Highlights von Manchester City gegen RB Leipzig |  UEFA-Champions-League |  Fitnessstudio

Highlights von Manchester City gegen RB Leipzig | UEFA-Champions-League | Fitnessstudio

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Manchester City hat zum Auftakt der UEFA-Champions-League-Saison RB Leipzig mit 6:3 besiegt. Im Neun-Tore-Spektakel konnte Leipzig trotz eines Dreierpacks von Christopher Nkunku nicht mit ManCity mithalten. Ab sofort gibt es hier jeden Mittwoch ab 23 Uhr die Highlights aller deutschen Champions-League-Spiele. Außerdem ein Top-Spiel in der Zusammenfassung. Abonnieren Sie den Kanal hier: http://kurz.zdf.de/abosport/ Der FC Bayern München wurde 1973/74 Europameister. Einer der Teilnehmer war Paul Breitner, der sich neben seinen sportlichen Erfolgen auch als Rebell auf dem Platz einen Namen gemacht hat. Unsere Dokumentation über die Fußballlegende finden Sie hier: https://kurz.zdf.de/UCW/ sportstudio auf Instagram https://www.instagram.com/sportstudio/ sportstudio auf TikTok https://www.tiktok.com /@sportstudio.de sportstudio bei Twitter https://twitter.com/sportstudio Von Beginn an boten beide Mannschaften den 35.000 Zuschauern ein rasantes Spiel. Mit der ersten Torchance des Spiels ging Manchester City gleich in Führung. Nach einer Ecke köpfte Nathan Aké ungestört ein (16.). Die Gastgeber machten weiter Druck. Nach einer Flanke von Kevin De Bruyne wollte Nordi Mukiele klären, lenkte den Ball aber ins eigene Tor (28.). Doch die Leipziger ließen sich nicht einschüchtern. Eigentorschütze Mukiele köpfte auf Christopher Nkunku, der per Kopf zum Anschluss traf (42.). Die Citizens konnten sich vor der Pause noch einmal steigern. Lukas Klostermann blockte einen Kopfball von Ferran Torres mit der Hand, sah nach Videobeweis Gelb und Riyad Mahrez verwandelte den Foulelfmeter souverän in den rechten Winkel (45.+2). Leipzig nutzte zu Beginn der zweiten Halbzeit die unkonsequente Abwehrarbeit des Gegners. Der Ball kam über Dani Olmo zu Nkunku, der erneut einköpfte (51.). Die Antwort von Manchester City ließ nicht lange auf sich warten. Jack Grealish schloss zu leicht ab und traf aus 14 Metern ins rechte Eck (56.). Die Crew von Jesse Marsch kam wieder zurück. Nkunku verwandelte sein drittes Tor (73.), doch zwei Minuten später zog ManCity mit einem Treffer von Joao Cancelo nach. Doch damit nicht genug: Nach Gelb-Rot für Leipzigs Angelino traf Gabriel Jesus zum 6:3 (85.). Die Startelf: Manchester City: 31 Ederson – 27 Joao Cancelo, 3 Ruben, 6 Aké, 11 Zinchenko – 16 Rodri, 17 De Bruyne, 20 Bernardo Silva – 26 Mahrez, 10 Grealish, 21 Torres Trainer: Pep Guardiola RB Leipzig : 1. Gulacsi – 22. Mukiele, 16. Klostermann, 22. Mukiele, 4. Orban, 3. Angelino – 14. Adams, 27. Laimer – 18. Nkunku, 25. Olmo, 10. Forsberg – 33. Silva Trainer: Jesse Marsch Schiedsrichter: Serdar Gözübüyük (Niederlande) #zdfchampionsleague .

Youtube-Link

Auch interessant

Auf dem Elsterradweg von Leipzig nach Halle

Auf dem Elsterradweg von Leipzig nach Halle

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube …