Umwelt und Verkehr

  • Ausstellung „In/Visible – Geschichten sichtbar machen“

    In/Visible – Bewegende Geschichten der Jugendhilfe in Leipzig

    Erleben Sie emotionale Geschichten von Menschen der Jugendhilfe in Leipzig in der Ausstellung „In/Visible – Geschichten sichtbar machen“. Besuchen Sie die Ausstellung vom 18. Juli bis 5. September 2024 im Amt für Jugend und Familie.

  • Stadtbezirksbeiräte in Leipzig: Die Verteilung der Sitze für die VIII. Wahlperiode

    Die Stadtbezirksbeiräte für die VIII. Wahlperiode in Leipzig sind festgelegt. Erfahre alle wichtigen Details zu den Zusammensetzungen und Aufgaben der Gremien.

  • Stadtradeln 2023: Über 3,5 Millionen Kilometer für den Klimaschutz

    „Stadtradeln 2024: Anmeldung gestartet“

    Die Leipzigerinnen und Leipziger können sich ab sofort wieder zum bundesweiten Fahrradwettbewerb Stadtradeln anmelden. Die Anmeldung ist online unter www.stadtradeln.de möglich. Der Wettbewerb startet am 30. August 2024 und läuft bis zum 19. September 2024. Während dieser Zeit können die Teilnehmer so viele Alltagswege wie möglich mit dem Fahrrad zurücklegen,…

  • Lückenschluss in Leipzig: Neue Radfahrstreifen für Bornaische Straße

    Leipzig setzt einen weiteren Schritt zur Verbesserung des Radwegenetzes und der Verkehrssicherheit: Die Bornaische Straße im Süden der Stadt wird mit neuen Radfahrstreifen ausgestattet. Die Arbeiten sollen am 6. Mai 2024 beginnen und bis zum 15. Mai 2024 abgeschlossen sein. Dieser Lückenschluss im Radwegenetz wurde durch eine Petition initiiert, die…

  • Gundorf und Bienitz: Bedrohte Vogelart im Kleewinkel schützen

    Kiebitz-Schutz im Kleewinkel: Leipzig ruft zur Rücksicht auf

    Die Stadt Leipzig ruft dazu auf, die Lebensräume der bedrohten Vogelart Kiebitz im Kleewinkel zwischen Gundorf und Bienitz zu schützen. Seit dem 3. März 2024 ist es aufgrund einer Allgemeinverfügung verboten, dieses Gebiet zu betreten oder zu befahren. Auch das freie Laufenlassen von Hunden ist nicht erlaubt. In den letzten…

  • Fußgängerzone in der Merseburger Straße wird am 28. April 2024 erprobt

    Merseburger Straße wird am 28. April 2024 zur Fußgängerzone

    In der Merseburger Straße in Lindenau soll eine Fußgängerzone entstehen, in der das Radfahren in Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist. Am Sonntag, 28. April 2024, können interessierte Leipzigerinnen und Leipziger vor Ort erste Eindrücke sammeln, wie das künftig aussehen kann: Der Straßenraum wird temporär umgestaltet, damit die Fußgängerzone zwischen der Kreuzung Karl-Heine-Straße…

  • 170 neue Fahrrad-Stellplätze gehen am Hauptbahnhof in Betrieb

    174 neue Doppelstockparker am Leipziger Hauptbahnhof bereitgestellt

    Am Leipziger Hauptbahnhof werden demnächst 174 neue Fahrrad-Stellplätze in Betrieb genommen. Die Doppelstockparker-Anlage auf der Westseite des Bahnhofs soll Radfahrern ermöglichen, ihre Fahrräder kostenfrei auf zwei Etagen abzustellen. Die ausziehbaren Schienen sind mit Gasdruck gefedert, was das Ein- und Ausparken erleichtert, während Anlehnbügel die Standsicherheit erhöhen und vor Diebstahl schützen.…

  • Energie sparen: Kostenlose Beratung mit Verbraucherzentrale

    Am Dienstag, dem 9. April 2024, haben die Bewohner von Leipzig die Möglichkeit, an einem Beratungsangebot zum Thema Energie sparen teilzunehmen. Das Umweltinformationszentrum (UiZ) und die Verbraucherzentrale Sachsen bieten zwischen 15:45 Uhr und 18 Uhr im Technischen Rathaus eine kostenfreie und unabhängige Energieberatung an. Zusätzlich können Strommessgeräte ausgeliehen werden. Die…

  • Burgauenbach im nordwestlichen Auwald wird wieder geflutet

    „Burgauenbach im nordwestlichen Auwald wird wieder geflutet“

    Der Burgauenbach im nordwestlichen Auwald wird in den kommenden vier Wochen stärker mit Wasser versorgt. Am 27. März 2024 wurde dafür das so genannte Einlaufbauwerk vollständig geöffnet. Damit erhöht sich die Wassermenge, die aus dem Elsterbecken über den Burgauenbach in die Aue fließen kann, auf 500 Liter pro Sekunde. Im…

  • Auf dem Weg zum Superblock: Stadt legt Konzept zur Verkehrsberuhigung für Quartier nördlich der Eisenbahnstraße vor

    Stadt präsentiert Konzept für Verkehrsberuhigung im Superblock

    Die Stadt Leipzig plant eine Verkehrsberuhigung im Wohnviertel nördlich der Eisenbahnstraße. Dies soll dazu beitragen, die Lebensqualität für Bewohner zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Ein Pilotprojekt zu so genannten Superblocks läuft bereits in der Hildegardstraße in Volkmarsdorf, wo eine Diagonalsperre den Durchgangsverkehr reduziert und der Straßenbereich mit Sitzgelegenheiten…

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"