Gesundheitsführer für Migranten erhalten Zertifikate – Stadt Leipzig

Das Projekt begann im November 2017. Der zweite Schulungskurs für die Piloten ist nun beendet und am 24. September erhalten 14 Frauen und fünf Männer aus Vietnam, Venezuela, Ungarn, Georgien, der Mongolei, Syrien, Iran, der Türkei und dem Irak ihre Zertifikate und Rumänien .

Im Kurs erhielten sie wichtige Informationen zum Beispiel über gesunde Ernährung, Bewegung, psychische Gesundheit oder das deutsche Gesundheitssystem. Sie können dies nun an andere Migranten weitergeben.

Im Jahr 2019 veranstalteten die Controller des ersten Trainings insgesamt 45 Informationsveranstaltungen mit 350 Teilnehmern. Im Jahr 2020 fanden bisher 35 Veranstaltungen statt, wobei einige Freiwillige auch vor der Herausforderung standen, das Angebot als Online-Seminar zu ermöglichen.

Themen, die sehr oft gepostet werden, sind

  • „das deutsche Gesundheitssystem“,
  • „gesundes Essen“,
  • „Hygiene“ und „Kindergesundheit“

KuGeL ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Leipzig und des DRK Kreisverbandes Leipzig-Stadt eV und wird seit fünf Jahren von der Techniker Krankenkasse gefördert.

zusätzliche Information

Kulturbewusste Gesundheitsführer für Leipzig (KuGeL)

.

Auch interessant

Selbsthilfegruppe für Frauen nach Abtreibung – Stadt Leipzig

Nach einer Abtreibung erleben viele Betroffene widersprüchliche Gefühle zwischen Schuld und Erleichterung, Traurigkeit und Wut. …

Schreibe einen Kommentar