Qualitätsbeauftragte/-r des Ärztlichen Leiters Leitstelle in der Branddirektion (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 05.09.2022)

Jobangebot: Qualitätsbeauftragte/-r des Ärztlichen Leiters Leitstelle in der Branddirektion (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 05.09.2022)

Qualitätsbeauftragte/-r des Ärztlichen Leiters Leitstelle in der Branddirektion (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 05.09.2022)


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Branddirektion, Abteilung Rettungsdienst, eine/-n Qualitätsbeauftragte/-n des Ärztlichen Leiters Leitstelle (m/w/d).

  • Feuerwehrmann und Notfallsanitäterin der Branddirektion Stadt Leipzig

Die Branddirektion Leipzig ist nach dem Sächsischen Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz Aufgabenträger für den örtlichen und überörtlichen Brandschutz, den boden-gebundenen öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst, den Katastrophenschutz und für die Integrierte Regionalleitstelle für die Stadt Leipzig sowie für die Landkreise Nordsachsen und Leipzig zuständig. In der Abteilung Rettungsdienst ist die Stelle eines Qualitätsbeauftragten/einer Qualitätsbeauftragten des Ärztlichen Leiters Leitstelle zu besetzen.

Das bieten wir

  • ein fachlich sehr gut aufgestelltes, motiviertes und engagiertes Team in einem sich dynamisch verändernden Rettungsdienstbereich
  • eine nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle 
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten
  • drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • Unterstützung des Ärztlichen Leiters Leitstelle bei der Umsetzung eines umfassenden rettungsdienstlichen Qualitätsmanagements in der Integrierten Regionalleitstelle Leipzig
  • Prozessanalysen und Erarbeitung von Vorschlägen zur Effizienzsteigerung rettungsdienstlicher Dispositions- und Einsatzabläufe 
  • Sicherstellung der Qualität der Notrufabfrage durch medizinisch-fachliche Betreuung der Standardisierten Notrufabfrage (SNA)
  • Pflege, Schulung, Dokumentation und Auswertung der Telefonreanimation (T-CPR)
  • Mitwirkung an der Erarbeitung, Schulung und Überprüfung standardisierter medizinisch-organisatorischer Handlungsanweisungen für Leitstellendisponenten 
  • Unterstützung bei der leitstellenseitigen Umsetzung von Digitalprojekten im Rettungsdienst (zum Beispiel IVENA, CIRS, Smartphone-basierte Ersthelfer-Alarmierung)
  • Datenakquise aus verschiedenen Systemen unter anderem zur rettungsdienstlichen Performancebewertung und Bereichsplanung
  • Mitwirkung an der Organisation, Leitung und Durchführung von Prüfungen und Zertifizierungen des nichtärztlichen Rettungsdienstpersonals
  • Begleitung wissenschaftlicher Projekte, zum Beispiel in der notfallmedizinischen Versorgungsforschung
  • bei Bedarf und Möglichkeit anteilige Mitwirkung im Rettungsdienst und in den besonderen Führungseinrichtungen der Stadt Leipzig 

Das bringen Sie mit

  • Bachelor- oder Fachhochschulabschluss im Bereich des Gesundheitswesens (zum Beispiel Rettungsingenieurwesen, Pädagogik für den Rettungsdienst, Sanitäts- und Rettungsmedizin, Management des Gesundheitswesens, Gesundheitsmanagement, Öffentliches Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie, Gesundheits- und Pflegemanagement, Public Health oder Medizinpädagogik) oder 
  • dreijährige Berufsausbildung mit abgeschlossener Fachweiterbildung im medizinisch-betrieblichen Qualitäts- und Projektmanagement (zum Beispiel geprüfte/-r Fachwirt/-in Gesundheits- und Sozialwesen oder geprüfte/-r Betriebswirt/-in (IHK) und mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung im Management beziehungsweise in der Leitung notfallmedizinischer Funktionsbereiche
  • mehrjährige Erfahrung im Rettungsdienst 
  • nachgewiesene Erfahrungen im medizinischen Qualitäts- und Projektmanagement und in der Konzeption von Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen 
  • umfangreiche Kenntnisse in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software (zum Beispiel Leitstellensysteme) und in IT-Anwendungen im Bereich E-Health, E-Learning und in den sozialen Medien sind erwünscht
  • sehr gute planerische, prozess- und ergebnisorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • Durchsetzungsvermögen, hohe Belastbarkeit und überdurchschnittliches Engagement
  • Fähigkeit zur ergebnisorientierten und adressatenbezogenen Kommunikation an vielen Schnittstellen
  • Führerschein der Klasse B 
  • Nachweis über den Erhalt der Masernschutzimpfung oder einer Masernimmunität sowie über den vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 

Hinweise

Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen, insbesondere für Bereiche, in denen sie derzeit noch unter-repräsentiert sind. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie nicht behinderte Bewerberinnen und Bewerber. Wir möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt und ermutigen daher Menschen mit Migrationsgeschichte, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von qualifizierten Dienst-/Arbeitszeugnissen / Beurteilungen
  • gegebenenfalls Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 37 08/22 27 an und nutzen Sie für Ihre Bewerbung das Online-Bewerber-Portal.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Neumann bei Personal- und Verfahrensfragen, Telefon: 0341 123-7851 sowie in fachlichen Angelegenheiten Herr Dr. Schröder, Telefon: 0341 123-9561.

Ausschreibungsschluss ist der 5. September 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022)

Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022) Wir suchen zum …