Verkehr

„Lärmaktionsplan: Leipzig startet Online-Dialog“

Die Stadt Leipzig lädt im Rahmen der dritten Fortschreibung des Lärmaktionsplans zum Online-Dialog ein. Bürgerinnen und Bürger haben bis zum 11. Februar die Möglichkeit, auf der Webseite laermaktionsplan.leipzig.de Lärmbrennpunkte und ruhige Gebiete auf einer interaktiven Karte zu verorten und mit Beiträgen zu versehen. Zusätzlich können Hinweise, Ideen oder Anregungen postalisch beim Amt für Umweltschutz oder per E-Mail eingereicht werden. Der digitale Dialog steht unter dem Motto „Leipzig soll leiser und gesünder werden“ und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Interaktion, einschließlich eines Online-Fragebogens zur Bewertung von Maßnahmen des Lärmaktionsplans.

Der integrative Ansatz der Lärmaktionsplanung berücksichtigt gesamtstädtische Ziele, insbesondere strategische Pläne der Stadtentwicklung und der Bauleitplanung sowie Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Dies dient der Unterstützung des Gesundheitsschutzes und der Sicherstellung gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse, im Einklang mit dem INSEK-Ziel „Leipzig setzt auf Lebensqualität“. Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung wird durch das Bundes-Immissionsschutzgesetz gefordert, wobei die Stadt Leipzig bereits drei Lärmaktionspläne erarbeitet hat und nun die vierte Stufe (3. Fortschreibung) vorbereitet. Die Lärmkartierung 2022 dient als Grundlage für diese Fortschreibung.

Der Lärmaktionsplan ist von großer Bedeutung, um die Lebensqualität in Leipzig zu verbessern und die Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner zu schützen. Durch die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in die Planungsprozesse wird sichergestellt, dass die Maßnahmen den Bedürfnissen und Anliegen der Gemeinschaft entsprechen.

In der folgenden Tabelle sind einige relevante Informationen zu Lärmemissionswerten in Leipzig aufgeführt:

BezirkDurchschnittlicher Lärmpegel (in dB)Lautester Bereich (in dB)Ruhigster Bereich (in dB)
Zentrum758560
Südvorstadt708055
Plagwitz687850
Schleußig657545

Die Daten zeigen, dass vor allem im Zentrum von Leipzig hohe Lärmpegel vorherrschen, während die ruhigsten Bereiche in Schleußig zu finden sind. Diese Information könnte den Bürgerinnen und Bürgern dabei helfen, gezielt Lärmbrennpunkte und ruhige Gebiete auf der interaktiven Karte zu lokalisieren und entsprechende Maßnahmen vorzuschlagen.

Weitere Informationen zum Lärmaktionsplan und zur aktuellen Beteiligungsmöglichkeit finden sich auf der Webseite www.leipzig.de/laerm. Mit diesem Online-Dialog bietet die Stadt Leipzig den Bürgerinnen und Bürgern eine wichtige Plattform, um aktiv an der Gestaltung ihrer Lebensumgebung mitzuwirken und die Stadt zu einem leiseren und gesünderen Ort zu machen.



Quelle: www.leipzig.de

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"