Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Referent/-in für Wissenschaftskooperation und Strategieentwicklung im Referat Wissenspolitik (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 07.12.2022)

Referent/-in für Wissenschaftskooperation und Strategieentwicklung im Referat Wissenspolitik (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 07.12.2022)

Wir suchen zum 1. Januar 2023 für den Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters, Referat Wissenspolitik eine/-n Referent/-in für Wissenschaftskooperation und Strategieentwicklung (m/w/d).

  • Blick auf Leipzig mit dem Neuen Rathaus © Jakob Fischer – stock.adobe.com

Leipzig ist eine Wissenschaftsstadt mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Mehr als 60.000 Menschen lernen, lehren und forschen in Leipzig und prägen das weltoffene, innovative Klima der Stadt. Mit der zweitältesten deutschen Universität, mehreren Fach- und Kunsthochschulen sowie zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen ist die Leipziger Wissenschaft ein Motor der Stadtentwicklung. Das Referat Wissenspolitik ist beim Oberbürgermeister der Stadt Leipzig angesiedelt und wirkt an der Schnittstelle von Politik, Wissenschaft und Verwaltung. Das Referat ist der Ansprechpartner für die Wissenschaftseinrichtungen sowie für die Fachämter der Stadtverwaltung und gestaltet die Entwicklung des Wissenschaftsstandorts Leipzig durch Kooperationen, Konzepte, Veranstaltungen und eigene Projekte mit.

Das bieten wir

  • eine unbefristete, nach der Entgeltgruppe 13 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • Konzeption, Koordination sowie Umsetzung von Aktivitäten und Projekten der Stadt Leipzig im Bereich Wissenschaftskooperation, -kommunikation und -transfer in Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnereinrichtungen und Verwaltungseinheiten, zum Beispiel zur Stärkung der MINT-Fächer oder der Internationalisierung
  • Konzeption und Umsetzung von kommunalpolitischen Strategien für die Weiterentwicklung des Wissenschaftsstandortes Leipzig
  • Pflege und Ausbau der Vernetzung mit Wissenschaftseinrichtungen und wissenschaftspolitischen Akteurinnen und Akteuren in Leipzig, Sachsen, Deutschland und Europa
  • Mandatsbetreuung für den Oberbürgermeister
  • Erstellen von Fachkonzepten, Entscheidungsvorlagen und Grußworten 
  • Veranstaltungsorganisation

Das bringen Sie mit

  • einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplomprüfung oder akademische Ab-schlussprüfung/Masterprüfung, die an einer Universität oder einer anderen Hochschule, welche nach Landesrecht als wissenschaftliche Hochschule anerkannt ist, erfolgreich abgelegt wurde oder akkreditierter Masterabschluss) in den Geistes- und Sozialwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet, Promotion von Vorteil
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement oder Wissenstransfer, zum Beispiel in einem Leitungsstab
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in Netzwerk- und Gremienarbeit, eigenverantwortlichem Projektmanagement oder Veranstaltungsorganisation, vorzugsweise im Wissenschaftsbereich
  • Berufserfahrung an einem überregionalen Wissenschaftsstandort und in einer öffentlichen Verwaltung von Vorteil 
  • umfangreiche Kenntnisse der regionalen und nationalen Wissenschaftslandschaft
  • selbstständige, strukturierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zum strategisch-konzeptionellen Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und hohe Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke, Überzeugungskraft und diplomatisches Geschick
  • hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch 

Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie Bewerberinnen und Bewerber ohne Behinderung.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von qualifizierten Dienst-/Arbeitszeugnissen/Beurteilungen/Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 01 11/22 16 an und nutzen Sie dafür das Online-Bewerber-Portal.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Timmermans, Telefon: 0341 123-7847.

Ausschreibungsschluss ist der 7. Dezember 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023)

Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023) Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt …