FernsehenFilmKulturMedienMedien / Kultur

BERLINALE 2024: Drei ARD-Koproduktionen im Wettbewerb

Die ARD freut sich über die Teilnahme an der BERLINALE 2024 mit gleich fünf Koproduktionen, die im Wettbewerb, im Berlinale Special, Panorama und Forum vertreten sind. „In Liebe, Eure Hilde“, „Des Teufels Bad“ und „Langue Étrangère“ laufen im Wettbewerb, während „Treasure“ und „Filmstunde_23“ im Berlinale Special gezeigt werden. Weitere ARD-Koproduktionen sind in den Programmen Panorama und Forum vertreten. Zu den Highlights zählen einige namhafte Schauspieler und Regisseure, die die ARD-Produktionen gemeinsam realisiert haben.

„In Liebe, Eure Hilde“ erzählt die wahre Geschichte von Hilde und Hans Coppi, die von den Nationalsozialisten hingerichtet wurden, sowie die Geschichte der Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“, in der mehr als 50 Mitglieder zwischen 1942 und 1943 ermordet wurden. Dieser historische Kontext verleiht dem Film eine besondere Relevanz, insbesondere in Leipzig, wo Hilde Coppi aufgewachsen ist. Die Teilnahme des Films an der BERLINALE 2024 betont die Bedeutung dieser lokalen Geschichte auf internationaler Ebene.

Ähnlich relevant ist „Langue Étrangère“, eine französisch-deutsch-belgische Kinokoproduktion, die in Leipzig spielt und die Geschichte einer 17-jährigen Fanny erzählt, die zu einem Sprachaufenthalt nach Deutschland reist. Dieser Film hält starke lokale Bezüge und wird das Publikum in Leipzig sicherlich ansprechen.

Auch „Treasure“, in dem eine New Yorkerin mit ihrem Vater auf eine Reise durch Polen geht, hat kulturelle Bezüge, die die Zuschauer in Leipzig erfassen könnten. Darüber hinaus gibt es noch weitere ARD-Koproduktionen, die in anderen Programmen der BERLINALE zu sehen sind.

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht über die ARD-Koproduktionen, die an der BERLINALE 2024 teilnehmen:

FilmProgramm
In Liebe, Eure HildeWettbewerb
Des Teufels BadWettbewerb
Langue ÉtrangèreWettbewerb
TreasureBerlinale Special
Filmstunde_23Berlinale Special
Baldiga – Entsichertes HerzPanorama
Verbrannte ErdePanorama
Der unsichtbare ZooForum
Sieger seinGeneration KPlus

Die Teilnahme an der BERLINALE 2024 unterstreicht das Engagement der ARD für hochwertige Kinofilme und ihren Beitrag zur deutschen und internationalen Filmkultur. Insgesamt handelt es sich um eine bemerkenswerte Präsenz, die die Bedeutung der ARD als Partner in der Filmindustrie unterstreicht.



Quelle: ARD Das Erste / ots

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"