Verkehr

Baalsdorfer Straße: Ausbau des Geh- und Radwegs schreitet voran

Die Stadt setzt die Arbeiten am Geh- und Radweg zwischen Holzhausen und Baalsdorf fort. Der neue Geh- und Radweg wird auf einer Länge von 200 Metern neu gebaut und beinhaltet beidseitige Gehwege. Eine neue Verkehrsinsel wird gebaut, um Fußgängern und Radfahrern am Ortsausgang von Baalsdorf das sichere Überqueren der Baalsdorfer Straße zu ermöglichen. Zudem wird die Kreuzung Baalsdorfer Straße/Brandiser Straße mit Blindenleitsystemen ausgestattet.

Aufgrund des Umbaus müssen zahlreiche Leitungen verlegt werden und eine neue Straßenentwässerung wird gebaut. Die Straßenbeleuchtung wird auf energieeffiziente LED umgestellt und die Ampelschaltung angepasst. Die Gesamtkosten für die Arbeiten belaufen sich auf rund 900.000 Euro. Der erste Teilabschnitt des Projekts wurde im September 2023 abgeschlossen und umfasste einen etwa einen Kilometer langen Weg entlang der Staatsstraße 78.

Ab dem 18. März 2024 wird die Baalsdorfer Straße aufgrund der Bauarbeiten voll gesperrt sein. Es sind Umleitungen eingerichtet, die unter anderem über die Stötteritzer Landstraße, Mölkauer Straße und Karl-Friedrich-Straße führen. Fußgänger und Radfahrer sind ebenfalls von der Sperrung betroffen und müssen die Umleitung nutzen. Der neue Geh- und Radweg soll die Verkehrssicherheit zwischen Holzhausen und Baalsdorf verbessern und die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein.

Tabelle mit relevanten Informationen:

AspektInformationen
BaubeginnWoche ab Montag, 11. März 2024
Kostenca. 900.000 Euro
Länge des Weges200 Meter
UmleitungsrouteStötteritzer Landstraße, Mölkauer Straße, Karl-Friedrich-Straße, Gottschalkstraße, Zweinaundorfer Straße, Brandiser Straße
Voraussichtlicher AbschlussEnde Mai 2024


Quelle: www.leipzig.de

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"