Radverkehr

  • Freizeit Kultur und Tourismus

    Sicherheit für Radfahrer: Fahrradweiche am Wilhelm-Leuschner-Platz wird rot markiert

    Fahrradweiche am Wilhelm-Leuschner-Platz bekommt rote Markierung nach tödlichem Unfall – Warum und wie die Stadt reagiert. Neue Sicherheitsmaßnahmen für Radfahrer.

  • BürgerbeteiligungLeinestraße erhält beidseitig Rad-Schutzstreifen

    Sicherheit und Radverkehr: Neue Radfahrstreifen in der Marschnerstraße

    Erhöhung der Verkehrssicherheit: Radfahrstreifen in der Marschnerstraße im Zentrum-West markiert. Abschnitt zwischen Ferdinand-Lasalle-Straße und Käthe-Kollwitz-Straße wird geschlossen. Umprogrammierung von Ampelanlagen erforderlich. Sperrung nicht nötig, Arbeiten voraussichtlich bis Ende Juli abgeschlossen. Kosten von rund 500.000 Euro. Weitere Infos unter www.leipzig.de/radverkehr.

  • Verkehr

    Rot markierte Fahrradweiche am Wilhelm-Leuschner-Platz für mehr Sicherheit

    Eine Fachfirma markiert die Fahrradweiche am Wilhelm-Leuschner-Platz rot, um die Sicherheit von Radfahrern zu erhöhen. Lesen Sie mehr über die Hintergründe und geplanten Maßnahmen.

  • Verkehr

    Radverkehrssicherheit gestärkt: Neue Radfahrstreifen in der Marschnerstraße

    Lückenschluss für Radverkehr in der Marschnerstraße: Neue Radfahrstreifen im Zentrum-West ab 15. Juli 2024 bieten sichere Anbindung ans Sportforum und Stadion, entlasten Grünanlagen und senken Lärmpegel.

  • Umwelt und VerkehrStadtradeln 2023: Über 3,5 Millionen Kilometer für den Klimaschutz

    „Stadtradeln 2024: Anmeldung gestartet“

    Die Leipzigerinnen und Leipziger können sich ab sofort wieder zum bundesweiten Fahrradwettbewerb Stadtradeln anmelden. Die Anmeldung ist online unter www.stadtradeln.de möglich. Der Wettbewerb startet am 30. August 2024 und läuft bis zum 19. September 2024. Während dieser Zeit können die Teilnehmer so viele Alltagswege wie möglich mit dem Fahrrad zurücklegen,…

  • Umwelt und Verkehr

    Lückenschluss in Leipzig: Neue Radfahrstreifen für Bornaische Straße

    Leipzig setzt einen weiteren Schritt zur Verbesserung des Radwegenetzes und der Verkehrssicherheit: Die Bornaische Straße im Süden der Stadt wird mit neuen Radfahrstreifen ausgestattet. Die Arbeiten sollen am 6. Mai 2024 beginnen und bis zum 15. Mai 2024 abgeschlossen sein. Dieser Lückenschluss im Radwegenetz wurde durch eine Petition initiiert, die…

  • Umwelt und VerkehrFußgängerzone in der Merseburger Straße wird am 28. April 2024 erprobt

    Merseburger Straße wird am 28. April 2024 zur Fußgängerzone

    In der Merseburger Straße in Lindenau soll eine Fußgängerzone entstehen, in der das Radfahren in Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist. Am Sonntag, 28. April 2024, können interessierte Leipzigerinnen und Leipziger vor Ort erste Eindrücke sammeln, wie das künftig aussehen kann: Der Straßenraum wird temporär umgestaltet, damit die Fußgängerzone zwischen der Kreuzung Karl-Heine-Straße…

  • Verkehr

    Radfahrstreifen auf Merseburger Straße ab April 2024

    Eine weitere Erweiterung des Radwegenetzes in Leipzig steht bevor, denn ab dem 22. April 2024 wird entlang der Bundesstraße B 181 in Burghausen-Rückmarsdorf ein 650 Meter langer Radfahrstreifen auf der Fahrbahn markiert. Die Stadt investiert rund 37.000 Euro in diese Maßnahme, um die Sicherheit und den Komfort für Radfahrer zu…

  • Verkehr

    Letzte Markierungsarbeiten am neuen Radfahrstreifen in Leipzig

    Die Markierungsarbeiten am neuen Radfahrstreifen zwischen dem Hauptbahnhof und der Löhrstraße werden bis zum 19. April 2024 abgeschlossen sein. Radfahrerinnen und Radfahrer konnten den Streifen bereits seit Mitte Dezember 2023 nutzen, doch jetzt werden letzte Arbeiten zur Verbesserung der Sicherheit und des Verkehrsflusses durchgeführt. Im Auftrag des Verkehrs- und Tiefbauamtes…

  • Umwelt und Verkehr170 neue Fahrrad-Stellplätze gehen am Hauptbahnhof in Betrieb

    174 neue Doppelstockparker am Leipziger Hauptbahnhof bereitgestellt

    Am Leipziger Hauptbahnhof werden demnächst 174 neue Fahrrad-Stellplätze in Betrieb genommen. Die Doppelstockparker-Anlage auf der Westseite des Bahnhofs soll Radfahrern ermöglichen, ihre Fahrräder kostenfrei auf zwei Etagen abzustellen. Die ausziehbaren Schienen sind mit Gasdruck gefedert, was das Ein- und Ausparken erleichtert, während Anlehnbügel die Standsicherheit erhöhen und vor Diebstahl schützen.…

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"