Streckenabschnitt Wilhelm-Zipperer-Straße erhält neue Schutzstreifen für den Radverkehr – Stadt Leipzig

Die William-Zipperer-Straße ist ein wichtiger Radweg im HauptnetzRad und bietet eine Alternative für den regionalen Radverkehr, der sonst auf der sehr schmalen Georg-Schwarz-Straße liegt. Von der Erich-Köhn-Straße in Richtung Merseburger Straße darf die Georg-Schwarz-Straße jedoch nicht von Radfahrern befahren werden, da die Straßenbahngleise an der Kreuzung mit der Merseburger Straße diese unsicher machen. Bis zur noch nicht geplanten Sanierung der Kreuzung wird nun in der William-Zipperer-Straße eine sicherere Alternative angeboten. Der Radweg wird nur auf der Westseite eingerichtet, damit Autos noch abschnittsweise auf der Ostseite der Straße halten können. Das Parken von Fahrzeugen auf dem gesamten Straßenabschnitt ist dann nicht mehr möglich.

Der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Dr. Christoph Waack erinnert an eine wichtige Neuregelung in der Straßenverkehrsordnung: „Der Radverkehr darf sowohl auf der Schutzspur im Süden als auch im Mischverkehr im Norden nur von Fahrzeugen im Abstand von überholt werden mind. 1,50 Meter Bei Gegenverkehr muss die Geschwindigkeit dem Fahrradverkehr angepasst werden.

Die entsprechenden Markierungsarbeiten sind Teil des Aktionsprogramms Radverkehr, für das im Sommer und Herbst auf insgesamt sechs Straßenabschnitten in Leipzig neue Radverkehrsanlagen mit einer Länge von knapp sieben Kilometern realisiert wurden bzw. werden. Zum Beispiel in der Schomburgkstraße, Karl-Heinestraße und Riesaer Straße. Die Gesamtkosten aller Maßnahmen belaufen sich auf 210.000 Euro und werden aus den Mitteln des vom Stadtrat beschlossenen Aktionsprogramms finanziert und sind ebenfalls beantragt.

.

Auch interessant

Bürgersteige in der Dr.-Hermann-Duncker-Straße werden saniert – Stadt Leipzig

Die Gehwegplatten in der Dr. Hermann-Duncker-Straße sind teilweise gebrochen und der Fußweg dadurch uneben. Dies …