Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Stephan Weil bei Anne Will: Schritt-für-Schritt-Plan zur Lockerung angekündigt

Berlin. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat einen schrittweisen Plan angekündigt, der auf der Anzahl der Infektionen zur Lockerung der Koronabeschränkungen basiert. Weil präsentierte am Sonntagabend in der ARD-Talkshow „Anne Will“ ein entsprechendes Konzept.

Das Konzept sei „ein Handout, kein Automatismus“, betonte er. „Aber es sollte so vielen Menschen wie möglich ein Gefühl dafür geben, wie es sein kann, wenn wir bestimmte Fortschritte erzielen oder wenn wir wieder Rückschläge erleiden.“

Dem Plan zufolge könnten beispielsweise Schulwechsel und uneingeschränkte Bestattungsdienste erneut stattfinden, wenn die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche unter 100 sinkt. Wenn der Wert unter 50 fällt, könnten Hotels und Restaurants den Betrieb wieder aufnehmen, der Einzelhandel sollte sich auch mit Hygienekonzepten öffnen, und es könnte ein persönlicher Unterricht in Schulen stattfinden.

Wenn der Wert unter 25 fällt, werden wahrscheinlich Theater und Kinos wiedereröffnet und zehn Personen aus zwei Haushalten könnten sich treffen. Wenn die Inzidenz unter zehn fällt, wäre es sogar denkbar, Discos mit einem Hygienekonzept zu eröffnen.

„Auf dieser Grundlage wollen wir landesweit Entscheidungen treffen“, sagte Weil in Bezug auf das Land Niedersachsen. Er kündigte an, den Vorschlag auch in die bevorstehenden Ländergespräche einzubringen.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Verkehrsbeschränkungen rund um Rammstein-Konzerte am 20. und 21. Mai 2022 – Stadt Leipzig

Auf unserer Website werden nur technische Cookies verwendet. Für statistische Zwecke verwenden wir Cookie-freie Website-Statistiken …

Schreibe einen Kommentar