Neuer Radverkehrsplan: Online-Diskussion zur Radverkehrsförderung

Neuer Radverkehrsplan: Online-Diskussion zur Radverkehrsförderung

Neuer Radverkehrsplan: Online-Diskussion zur Radverkehrsförderung


Neue Runde der Bürgerbeteiligung zum Radverkehrsentwicklungsplan 2030+: Bei einer digitalen Diskussionsrunde am Donnerstag, 27. Oktober 2022, steht zwischen 17 und 19 Uhr die kommunale Radverkehrsförderung im Mittelpunkt.

  • Viele Menschen auf Fahrrädern auf dem Leipziger Ring

Vertreterinnen und Vertreter aus Bremen, Dresden, Frankfurt am Main und Rostock schildern ihre Erfahrungen und aktuelle Herausforderungen. Leipzig wird durch den Radverkehrsbeauftragten Dr. Christoph Waack vertreten. Das beauftragte Planungsbüro stellt den aktuellen Stand zum Radverkehrsentwicklungsplan 2030+ vor.

Online an Diskussion teilnehmen

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Bereich Radverkehr gibt es in den fünf Städten? Welche Ansätze und Maßnahmen der Förderung des Radverkehrs sind vielversprechend? Wie stellen sich die Kommunen den Herausforderungen der Flächen(um)verteilung? Diese und weitere Fragen sollen gemeinsam diskutiert werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können ohne vorherige Anmeldung an der Diskussionsrunde teilnehmen. Über einen Chat können sie Fragen an das Podium richten. Den Einwahllink zur Diskussionsrunde gibt es online unter www.leipzig.de/radverkehr.

Die Planungen des bestehenden Radverkehrsentwicklungsplans werden derzeit zwar umgesetzt, gleichwohl hat sich Leipzig in den vergangenen Jahren dynamisch entwickelt. Daher müssen Ziele und Maßnahmen des Radverkehrsentwicklungsplans jetzt angepasst werden. Seit Projektbeginn vor einem Jahr wurden zunächst die erforderlichen Daten zusammengetragen und gesichtet. Während der aktuell laufenden inhaltlichen Bearbeitung sollen die Bürgerinnen und Bürger eng eingebunden werden.

Weitere Informationen

www.leipzig.de/radverkehr

Auch interessant

Engagement.Impuls: Barrierefreies Engagement

Engagement.Impuls: Für Leipzig engagieren

Engagement.Impuls: Für Leipzig engagieren Der Bürgerverein im eigenen Stadtteil, Projekte im Rahmen von Städtepartnerschaften oder …