Freizeit Kultur und Tourismus

Neue Trinkbrunnen für Goetheplatz und Rabet: Leipziger Wasserwerke setzen Onlineabstimmung um.

Bei dem diesjährigen Trinkbrunnenvoting der Leipziger Wasserwerke haben sich der Goetheplatz in Böhlitz-Ehrenberg und der Stadtteilpark Rabet durchgesetzt. Insgesamt gingen seit Anfang März 2024 insgesamt 17.619 gültige Stimmen ein. Auf den Siegerstandort direkt an einem Kinderspielplatz in Böhlitz-Ehrenberg entfielen 30,9 Prozent der Stimmen, während der zweitplatzierte Brunnenort am Ende der Konradstraße im Umfeld von Sport- und Freizeitanlagen 25 Prozent erhielt. Die Trinkbrunnen werden nun in den kommenden Wochen detailliert geplant und gebaut, damit sie noch in dieser Saison in Betrieb genommen werden können.

Die Leipziger Wasserwerke werden in den nächsten Tagen auch die bereits bestehenden Trinkbrunnen in der Stadt Leipzig und im Umland in Betrieb nehmen. Diese Edelstahlsäulen werden von der BSL (Bau und Service Leipzig GmbH) gewartet und gereinigt und vom Wasserwerke-Betriebslabor auf beste Qualität hin beprobt. Die Trinkbrunnen werden in der frostfreien Zeit, meist von April bis Oktober, in Betrieb sein.

Insgesamt sind Trinkbrunnen ein wichtiger Bestandteil der städtischen Infrastruktur, der die Bürgerinnen und Bürger mit frischem Trinkwasser versorgt und dazu beiträgt, Plastikmüll zu reduzieren. Die Leipziger Trinkbrunnen sind daher eine gute Möglichkeit für alle, sich auch unterwegs mit hochwertigem Trinkwasser zu versorgen.

Weitere Informationen zu den Leipziger Trinkbrunnen finden sich auf der Website www.L.de/meinbrunnen.

StandortProzent der Stimmen
Goetheplatz in Böhlitz-Ehrenberg30,9%
Stadtteilpark Rabet25%


Quelle: www.leipzig.de

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"