EUEuropaEuropawahlFernsehenMedienMedien / KulturPolitikRadioWahlen

MDR Konzept Europawahl 2024: Transparenz und Ausgewogenheit – Alle Infos hier

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat kürzlich ein Konzept zur Wahlberichterstattung im Hinblick auf die Europawahl am 9. Juni veröffentlicht. Das redaktionelle Konzept basiert auf dem Prinzip der „abgestuften Chancengleichheit“ und soll transparent und ausgewogen sein. Im Vorfeld der Europawahl 2024 sowie am Wahltag und danach wird der MDR umfassend über die Vorbereitungen und politischen Ereignisse im Sendegebiet berichten. Jens Hänisch, der Projektverantwortliche für MDR-Wahlkonzepte, betonte, dass das Ziel darin bestehe, den Menschen einen umfassenden Überblick über das Informationsangebot zur Wahl zu bieten und transparent zu machen, nach welchen journalistischen Maßstäben der MDR arbeitet.

Gemäß des öffentlich-rechtlichen Auftrags sieht sich der MDR verpflichtet, den Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umfassende Informationen zur Europawahl über Fernsehen, Radio und Online-Plattformen bereitzustellen. Dabei sollen alle politischen Meinungen und Perspektiven ausgewogen dargestellt werden, um eine objektive Berichterstattung und politische Meinungsbildung zu ermöglichen. Die Wahlberichterstattung erfolgt nach dem Prinzip der abgestuften Chancengleichheit, um eine faire Berichterstattung sicherzustellen.

Bei der Europawahl wird der MDR Parteien nach transparenten Kriterien entsprechend ihrer Bedeutung redaktionell berücksichtigen. Journalistische Beiträge werden unabhängig bewertet, und Parteivertreterinnen und -vertreter bekommen regelmäßig die Möglichkeit, ihre Positionen zu vertreten. Ein Highlight des Wahlkonzepts ist eine Wahlarena am 6. Juni gemeinsam mit dem WDR, an der die deutschen Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für die Europawahl teilnehmen werden.

Interessierte können weitere Informationen zum Wahlkonzept auf der Website des MDR abrufen, und alles Wissenswerte zur Europawahl 2024 wird auf der speziellen Seite des MDR zur Europawahl gebündelt.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Fakten zur Europawahl 2024 zusammengefasst:

Termin der Europawahl9. Juni 2024
Berichterstattung durch den MDRUmfassend und ausgewogen
Grundlage des WahlkonzeptsAbgestufte Chancengleichheit
Ziel der BerichterstattungTransparente und objektive Information
Besondere VeranstaltungWahlarena am 6. Juni gemeinsam mit dem WDR


Quelle: MDR Mitteldeutscher Rundfunk / ots

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"