cloud-mining

Leipziger Immobilienmarkt bleibt trotz Pandemie stabil – Stadt Leipzig

Für den Gesamtmarkt sind die Transaktionszahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1. Januar 2021 bis 30. Juni 2021) nahezu konstant (+ 3 Prozent). Dagegen lag der Umsatz im ersten Halbjahr 2021 mit rund 1,5 Milliarden Euro um 7 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Für die wichtigsten Teilmärkte unbebauter und bebauter Grundstücke wurde neben den Kauf- und Verkaufszahlen auch die Preisentwicklung zwischen dem 31. Dezember 2020 und dem 30. Juni 2021 erfasst.
Danach wird sich der Trend steigender Preise für bebaute Grundstücke und Eigentumswohnungen fortsetzen. Lediglich im Marktsegment der Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke sowie der unbebauten Grundstücke für Geschossbauten stagnieren die Preise auf hohem Niveau.

Die größten Preissteigerungen wurden im ersten Halbjahr 2021 bei Büro- und Geschäftshäusern (+ 16 Prozent) und Eigentumswohnungen (Wiederverkauf, +12 Prozent) verzeichnet. Eigentumswohnungen wurden für durchschnittlich 5.017 €/m² Wohnfläche (Neubau) bzw Platz.

Alle Auswertungen für das erste Halbjahr 2021 stehen kostenlos auf der Website des Gutachterausschusses der Stadt Leipzig unter www.leipzig.de/grundstuecksmarktbericht als PDF-Download und als Präsentation zur Verfügung. Hier werden auch wichtige Kennzahlen zu den Immobilienmärkten der größten deutschen Städte dargestellt, die vom Deutschen Städtetag erhoben werden.

.

Auch interessant

Stadt erwirbt "Connewitz Tipp"

Die sogenannte "Connewitz Tipp" ist rund 940 Quadratmeter groß und wird derzeit noch als Parkplatz …

How to whitelist website on AdBlocker?