Leipzig fördert dieses Jahr 21 Projekte – Stadt Leipzig

Die Stadt Leipzig will insgesamt 21 Projekte fördern, fünf davon betreffen Arztpraxen. Die Projekte wurden von einer Jury unter dem Vorsitz der Beauftragten für Menschen mit Behinderung ausgewählt.

Geförderte Projekte 2020

Im vergangenen Jahr wurden 22 Projekte mit insgesamt 382.500 Euro umgesetzt. Unter anderem die Eingänge des „Aktiven Senioren Leipzig eV“ in der Döllingstr. 31 und das soziokulturelle Zentrum des „Frauenkultur eV“ in der Windscheidstr. 51 mit Rampen für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen ausgestattet. Für den „Radio Leipzig-Verein eV“ wurde in der Paul-Gruner-Straße 62 ein Plattformlift installiert und die katholische Kirche St. Neri im Kolpingweg 1 erhielt eine automatische Tür. Am Geyserhaus und im Gemeinschaftsgarten am Bahnhof Plagwitz wurden barrierefreie Sitzgelegenheiten eingerichtet.

Der „green together eV“ in der Riesaer Straße 104, „Lieblingsplätze für alle“, konnte barrierefreie Wege und Rampen bauen und unterfahrbare Hochbeete anlegen. Für das Schillerhaus sponserte die Stadt ein taktiles Modell des historischen Gebäudeensembles sowie eine anschauliche Audioführung.

Förderanträge

Das Förderprogramm „Lieblingsorte für alle“ wird seit 2014 vom Freistaat Sachsen ins Leben gerufen. Ziel ist es, Menschen mit Behinderung den barrierefreien Besuch und die barrierefreie Nutzung öffentlich zugänglicher Einrichtungen zu ermöglichen und sie zu ihrem Lieblingsort zu machen. Die Förderanträge für 2022 werden voraussichtlich noch in diesem Jahr eingereicht.

Weitere Informationen

Menschen mit Behinderung – Stadt Leipzig

leipzig.de/barrierefreier-lieblingsplatz

.

Auch interessant

Stadt will Freifläche am Connewitzer Kreuz als Grünfläche sichern – Stadt Leipzig

Die betroffene Parzelle ist rund 940 Quadratmeter groß und wird seit Jahren als Parkplatz genutzt. …