Kooperatives Bauen: Leipzig und die LWB vergeben vier weitere Grundstücke im Konzeptverfahren

Kooperatives Bauen: Leipzig und die LWB vergeben vier weitere Grundstücke im Konzeptverfahren

Kooperatives Bauen: Leipzig und die LWB vergeben vier weitere Grundstücke im Konzeptverfahren


Die Stadt und die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH stellen weitere vier Grundstücke für gemeinschaftliches Bauen bereit. Am Freitag, 16. September 2022, startet das nunmehr dritte Konzeptverfahren, das sich sowohl an interessierte Baugemeinschaften als auch soziale Träger und Investoren richtet, die soziale und nachhaltige Wohnprojekte verwirklichen wollen.

  • Bauplan mit Steinen und Bleistift

    ©
    Pixabay

Leipzigs Baubürgermeister Thomas Dienberg sagt: „Die vergangenen zwei Tranchen haben gezeigt, dass das Interesse an kooperativem Bauen ungebrochen groß ist. Daran wollen wir mit vier weiteren Grundstücken gern anknüpfen. Gerade in Anbetracht der angespannten Marktlage mit stets steigenden Kosten wollen wir an dem Konzeptverfahren zum jetzigen Zeitpunkt festhalten. Mit den kooperativen Bauprojekten kann kostensparender, aber gleichzeitig innovativer und bestenfalls integrativer Wohnungsbau in Leipzig umgesetzt werden.“

Nach den ersten beiden Verfahren in den Jahren 2020 und 2021 werden nun Erbbaurechte für vier Grundstücke angeboten. Folgende Grundstücke stehen dabei zur Auswahl:

Unbebaute Grundstücke der Stadt Leipzig

  • Delitzscher Straße 39 (Eutritzsch, 900 Quadratmeter)
  • Bernhardstraße 17 (Anger-Crottendorf, 520 Quadratmeter)

Bebaute Grundstücke der LWB:

  • Hasenheide 2-6 (Mölkau, drei Flurstücke mit insgesamt 2.310 Quadratmeter Grundstücksfläche, rund 800 Quadratmeter Wohnfläche)
  • Lausener Straße 11 (Lausen, 400 Quadratmeter Grundstücksfläche, etwa 300 Quadratmeter Wohnfläche)

Bewerbungsphase startet im März 2023

Zum Konzeptverfahren werden wieder mehrere Informationsveranstaltungen und Beratungen für interessierte Baugruppen angeboten. Den Auftakt machen die 10. Leipziger Wohnprojekttage am 23. und 24. September 2022, bei denen die Grundstücke sowie das Verfahren vorgestellt werden. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind online unter www.netzwerk-leipziger-freiheit.de verfügbar. Nach der sechsmonatigen Ankündigungsphase startet im März 2023 die Bewerbungsphase. Dann haben alle Interessierte bis zum 31. Mai die Gelegenheit, ihre Konzeptideen einzureichen. Im Sommer 2023 entscheidet eine Fachjury über die eingereichten Konzepte

Mit den Konzeptverfahren verfolgt die Stadt Leipzig das Ziel, dass Wohnen in Leipzig für alle vielfältig, bezahlbar und zukunftssicher weiterentwickelt wird. Es ebnet den Weg für neue kooperative Wohnprojekte in Leipzig, die in den Bereichen nachhaltiges Bauen oder Klimafreundlichkeit genauso wie inklusives und soziales Miteinander neue Wege beschreiten möchten.

Weitere Informationen

Alle Informationen sowie die Grundstücksexposés sind online abrufbar unter www.leipzig.de/konzeptverfahren.

Auch interessant

Leipziger Wohnprojekttage am 23. und 24. September 2022 rund um die Themen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl

Leipziger Wohnprojekttage am 23. und 24. September 2022 rund um die Themen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl

Leipziger Wohnprojekttage am 23. und 24. September 2022 rund um die Themen Nachhaltigkeit und Gemeinwohl …