Konzessionsvertrag regelt den Betrieb des zukünftigen Stadthafens Leipzig – Stadt Leipzig

Die Stadthafen Leipzig GmbH übernimmt damit die Funktion des Hafenmeisteramtes und wird künftig den geordneten und kundenorientierten Betrieb des Stadthafens sowie die Pflege des Areals sicherstellen.

„Der Stadtrat hat am 14. Oktober unserem Vergabevorschlag für die Stadthafen Leipzig GmbH zugestimmt“, sagt Heiko Rosenthal, „so dass wir nun mit Vertragsunterzeichnung auf dem Areal aktiv werden und sukzessive das Herzstück des touristischen Wasserstraßennetzes werden“ sich in den nächsten Jahren ein lebendiger Ort mit urbaner Hafenatmosphäre entwickeln können. „Davor ging ein europaweiter, mehrstufiger Betreiber- und Investorenauswahlprozess. Eine Auswahlkommission hatte aus mehreren qualifizierten Bewerbungen einen geeigneten Betreiber für den zukünftigen Stadthafen ausgewählt.

Die Stadthafen Leipzig GmbH wird umfangreich in die zu errichtenden Gebäude auf dem Areal zwischen Friedrich-Ebert-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße, Schreberstraße und Elstermühlgraben investieren. Neben einem Servicegebäude für Gastronomie und hafennahe Dienstleistungen sind auch kleinere Strukturen zur Unterbringung und Vermietung von Mietbooten geplant.

Hafenbecken und Brücke werden ab 2022 gebaut

Die Stadt Leipzig wiederum errichtet die komplette Hafeninfrastruktur mit Hafenbecken, Bootsanlegestellen und Bootsliegeplätzen. Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Wasser: „Es wird Schritt für Schritt gehen. Bis Mitte nächsten Jahres bereiten wir den Bau auf dem Gelände vor. Das heißt, nach der notwendigen Baumfällung wird mit den Abbrucharbeiten begonnen und die Fläche auf Kampfmittel untersucht. Anschließend erfolgt der Voraushub für das Hafenbecken. Ab Mitte 2022 folgen die wesentlichen Baumaßnahmen mit dem Bau des Hafenbeckens, dem Bau einer Brücke und der umgebenden land- und wasserseitigen Infrastruktur. „

Die Realisierung des Stadthafens inklusive aller Gebäude, die die Stadthafen Leipzig GmbH bauen und später verwalten wird, soll bis Mitte 2025 abgeschlossen sein. Die Stadthafen Leipzig GmbH ist seit 2014 ein verlässlicher Partner und hat das Areal bereits erfolgreich mit Zwischennutzung mit Kanuverleih und Beachvolleyballfeld revitalisiert.

Mit der Änderung des Bau- und Finanzierungsbeschlusses im Mai 2019 und der Förderbewilligung im Oktober 2019 wurden bereits die finanziellen Voraussetzungen für die Umsetzung des Bauvorhabens geschaffen. Der Stadthafen umfasst in seiner Gesamtheit eine Fläche von ca. 13.800 Quadratmeter, davon rund 4.000 Quadratmeter Hafenbecken. Er ist in einen Außen- und einen Innenhafen unterteilt. Im Bereich des Hafenbeckens bietet es künftig Liegeplätze für drei Fahrgastschiffe, 40 Sport- und Familienboote sowie Liegeplätze für Tretboote. Weitere sechs Liegeplätze für Fahrgastschiffe befinden sich auf der Außenmole, die als erster Bauabschnitt des zukünftigen Stadthafens 2010 im Rahmen der Eröffnung des Elstermühlgrabens entstanden ist.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leipzig.de/stadthafen.

.

Auch interessant

Leipziger Weihnachtsmarkt 2021 mit Einschränkungen – Stadt Leipzig

Inhalt der alten Nachricht Die wichtigsten Änderungen gegenüber dem Normalbetrieb: Die einzelnen innerstädtischen Weihnachtsmarktgebiete können …