Wissenschaftliche/-r Volontär/-in im Bereich der Kunstvermittlung für das Kulturamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 22.09.2022)

Jobangebot: Wissenschaftliche/-r Volontär/-in im Bereich der Kunstvermittlung für das Kulturamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 22.09.2022)

Wissenschaftliche/-r Volontär/-in im Bereich der Kunstvermittlung für das Kulturamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 22.09.2022)


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von zwei Jahren, für das Kulturamt, Museum der bildenden Künste Leipzig (MdbK) eine/-n wissenschaftliche/-n Volontär/-in im Bereich der Kunstvermittlung (m/w/d).

  • Eine große, hohe Halle mit Steinwänden und Steinfliesen sowie hölzernen Türrahmen.

    ©
    PUNCTUM / Alexander Schmidt

Das Museum der bildenden Künste (MdbK) zählt zu den ältesten und bedeutendsten Bürgermuseen Deutschlands und befindet sich seit 2004 in einem eindrucksvollen Museumsneubau im Zentrum der Stadt. Seine Sammlungen umfassen Gemälde, Skulpturen, Grafiken, Fotografien, Medienarbeiten und Installationen aus sieben Jahrhunderten vorwiegend europäischer Kunstgeschichte. Ein vielfältiges Ausstellungsprogramm ergänzt die Sammlungspräsentation. Das MdbK versteht sich als Kunst- und Begegnungsort für die Bürger/-innen der Stadt Leipzig aber auch für ein internationales Publikum. Eine aktuelle Aufgabe sind strukturelle und inhaltliche Veränderungen hin zu einer diverseren und inklusiveren Institution. Die Kunstvermittlung schafft die verschiedenen Kontexte, in denen ausgehend von den Kunstwerken und den Interessen der Besucher/-innen kunsthistorische wie gesellschaftliche Fragestellungen theoretisch wie künstlerisch-praktisch reflektiert werden.

Das bieten wir

  • ein monatliches Bruttoentgelt in Höhe von 1.800,00 Euro im ersten Jahr und 1.850,00 Euro im zweiten Jahr
  • Zusammenarbeit mit dem Team der Kunstvermittlung, das an der Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Arbeit interessiert ist
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • wissenschaftliche, inhaltliche und organisatorische Konzeption und Durchführung von inklusiven und diversitätsorientierten Führungen, Workshops und Projekten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Entwicklung von Vermittlungsmethoden und Gestaltung von Materialien für die Programme der Kunstvermittlung
  • Verfassen von Texten zu Kunstvermittlungsangeboten für Druckprodukte, Website und Social Media
  • Einblicke in die anderen Bereiche des Museums
  • Mitarbeit an folgenden Projekten /Bereichen:
    • MbdK [next;raum] #02
    • Rahmenprogramm der Ausstellung „Re-Connect. Kunst und Kampf im Bruderland“
    • längerfristige Kooperation mit „greater form“ in Grünau
    • Bildungsprogramme für Schulklassen

Das bringen Sie mit

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplomprüfung oder akademische Abschlussprüfung/Masterprüfung, die an einer Universität oder einer anderen Hochschule, welche nach Landesrecht als wissenschaftliche Hochschule anerkannt ist, erfolgreich abgelegt wurde oder akkreditierter Masterabschluss) in den Fachrichtungen Kultur- /Kunstvermittlung, Bildende Kunst, Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder Kulturwissenschaften
  • der Studienabschluss soll nicht länger als drei Jahre zurückliegen
  • mindestens zweimonatige, praktische Erfahrungen in den Bereichen Kultur- und Kunstvermittlung
  • Wissen und/oder praktische Erfahrungen in diskriminierungskritischer und diversitätssensibler Kulturarbeit wünschenswert
  • sehr gute Kenntnis der englischen Sprache in Wort und Schrift oder einer anderen Fremdsprache sowie Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2
  • sichere Anwendung gängiger Office-Software
  • Kompetenzen im Umgang mit Social Media und Erfahrungen mit Online-Vermittlungsformaten wünschenswert
  • Begeisterungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb regulärer Arbeitszeiten und an Wochenenden

Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie nicht behinderte Bewerberinnen und Bewerber.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von qualifizierten Dienst-/Arbeitszeugnissen / Beurteilungen
  • gegebenenfalls Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 41 09/22 18 an und nutzen Sie für Ihre Bewerbung das Online-Bewerber-Portal.
Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Brandt, Telefon: 0341 123-7857.

Ausschreibungsschluss ist der 22. September 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022)

Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022) Wir suchen zum …