cloud-mining

Jobangebot: Wissenschaftliche Hilfskraft für Provenienzforschung für das Kulturamt (Einreichfrist 30.09.2021)

Das Museum der bildenden Künste (MdbK) in Leipzig umfasst eine Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Fotografien, Grafiken und Zeichnungen aus acht Jahrhunderten, vornehmlich aus der europäischen Kunstgeschichte. Mit den sogenannten Leipziger Schulen bildet die figurative Malerei einen besonderen Schwerpunkt der ständigen Sammlung. Das Programm umfasst eine innovative Kunstvermittlung mit besonderem Augenmerk auf partizipative Projekte, eine Fokussierung auf die Fotografieforschung in der DDR und der Zeit unmittelbar nach der Wende sowie eine umfangreiche Ausstellungstätigkeit, die zeitgenössische Positionen und alte Meister gleichermaßen einbezieht. Das MdbK ist ein Bürgermuseum, das durch das Engagement Leipziger Kunstsammler entstanden und 1858 eröffnet wurde. Seit 2004 befindet sich das Museum in einem Neubau im Zentrum der Stadt.

Das bieten wir

  • eine nach Gehaltsgruppe 13 TVöD . bewertete Stelle
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer Stadt mit hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt und mehr als 600.000 Einwohnern
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten
  • drei Tage Bildungsförderung pro Kalenderjahr
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge
  • ein vergünstigtes Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr

Das erwartet dich

  • Ausarbeitung und Durchführung eines Forschungsplans zur systematischen Provenienzforschung zum Bestand des MdbK, insbesondere zu Objekten, deren Provenienz Hinweise auf rechtswidrige Überführungen oder das Schicksal der Verfolgung aufweisen
  • Sammlung und Auswertung wissenschaftlicher Forschungsliteratur
  • Historisch-biografische Recherchen zur Provenienz in verschiedenen Archiven, u.a. Museumsregister, Stadtarchiv Leipzig, Sächsisches Staatsarchiv, Bundesarchiv und ggf. auch im Ausland
  • Recherche in Datenbanken inkl. der Bilddokumentation
  • Anfragen an andere Institutionen und Personen zur Klärung von Provenienzangaben, insbesondere Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Kulturgutverlust Magdeburg (DZK)
  • systematische Erfassung und Sichtung bereits vorhandener Informationen zu Provenienzen und Forschungsergebnissen sowie Sichtung und rückseitige Autopsie
  • Erstellung von Provenienzdossiers mit Handlungsempfehlungen
  • Ermittlung von Erben und ggf. Vorbereitung von Restitutionen
  • Wahrnehmung der Funktion des zentralen Ansprechpartners für Agenden der Provenienzforschung an der MdbK
  • Öffentlichkeitsarbeit wie Publikationen, Führungen und Vorträge, Symposien und ggf. Ausstellungskuration
  • Vernetzung der Provenienzforschung des MdbK mit nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken

Deine Fähigkeiten

  • Akademischer Hochschulabschluss im Bereich Europäische Kunstgeschichte der Neuzeit oder Neuere und Neuere Geschichte (Promotion wünschenswert)
  • Umfassende kunsthistorische Kenntnisse zu Epochen und Kulturräumen, insbesondere der Kunst des 20. Jahrhunderts
  • fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Provenienzforschung
  • mindestens zwei Jahre wissenschaftliche Berufserfahrung in einem Museum
  • Fundierte Kenntnisse von Kunsthändlern, Sammlern und dem Kunstmarkt im In- und Ausland, insbesondere für den Zeitraum 1933-1945
  • Sicherer Umgang mit nationalen und internationalen Netzwerken inkl. Datenbanken zur Provenienzforschung
  • gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Teamwork, hohes Engagement, hohe Belastbarkeit
  • Selbständiges, sorgfältiges und termingerechtes Arbeiten
  • Fähigkeit, die Forschung gewissenhaft zu dokumentieren und zu berichten
  • hohes Maß an politischer Sensibilität und Verantwortungsbewusstsein
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Kenntnisse im Bereich museumsspezifischer Fachdatenbanken wünschenswert, idealerweise mit Museum Plus (BeeCollect)
  • Erfahrung mit lokalen Entscheidungsträgern wünschenswert

Ihr Bewerbungsschreiben

Bitte lesen Sie vor Ihrer Bewerbung unsere Hinweise zum Bewerbungsprozess.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Qualifikation und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur berücksichtigen, wenn Sie uns dies nachweisen.

Wir freuen uns auf Ihr Bewerbungsschreiben mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche Berufsqualifikation
  • Kopien von qualifizierten Service- / Arbeitszeugnissen / Gutachten, die nicht älter als drei Jahre sind
  • Referenzschreiben, falls vorhanden

Bitte fügen Sie die Stellenausschreibungsnummer 41 08/21 25 und nutze diese für deine Bewerbung Online-Bewerberportal.

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir diese gerne. Ansprechpartner für diese Ausschreibung ist Herr Schmidt, Telefon: 0341 123-2747.

Einsendeschluss ist 30. September 2021.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Jobangebot: Hausmeister im Amt für Gebäudemanagement (Bewerbungsschluss: 23.09.2021) – Stadt Leipzig

Das Amt für Gebäudemanagement der Stadt Leipzig nimmt die Aufgaben eines Dienstleisters für kommunale Gebäude, …

How to whitelist website on AdBlocker?