Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Spezialist/-in Stadterneuerung für das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022)

Spezialist/-in Stadterneuerung für das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022)


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung eine/-n
Spezialist/-in Stadterneuerung (m/w/d).

  • Blick auf Leipzig mit dem Neuen Rathaus

    ©
    Jakob Fischer – stock.adobe.com

Das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung steuert die Entwicklung in den Stadterneuerungsgebieten der Stadt Leipzig, setzt dafür Städtebaufördermittel und ergänzende Förderprogramme der EU, des Bundes, des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig für städtische Maßnahmen als auch Maßnahmen Dritter ein. Verschiedene Rechtsinstrumente mit dem Schwerpunkt des Besonderen Städtebaurechts des BauGB kommen dabei zur Anwendung. Vor dem Hintergrund eines zunehmend angespannten Wohnungsmarktes, des Stadtwachstums und den Herausforderungen des Klimaschutzes gewinnt die Anwendung neuer Rechtsinstrumente des Besonderen Städtebaurechts zunehmend an Bedeutung.

Das bieten wir

  • eine unbefristete nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • ein breites Aufgabenfeld im Bereich der Umsetzung des besonderen Städtebaurechts in direktem Kontakt mit Investoren, Eigentümer-/innen und Fachämtern
  • Konzeptionelle und praktische Umsetzung von Stadterneuerungsaufgaben, insbesondere
    • Aufgaben der Umsetzung des besonderen Städtebaurechts nach BauGB in den Stadterneuerungs- und Sanierungsgebieten der Stadt Leipzig
    • Anwendung der besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften nach den §§ 152 ff. BauGB (Ausgleichsbeträge)
    • Bearbeitung von genehmigungspflichtigen Vorhaben und Rechtsvorgängen nach den §§ 144 f. BauGB
    • Schaffung von formalen Voraussetzungen zur Ausweisung von Stadterneuerungsgebieten (z.B. Voruntersuchungen, Konzepte, Vorbereitung von Beschlüssen)
    • Finanzmanagement/- controlling, unter anderem Beantragung von Fördermitteln, Abrechnung von Programmen und Fördergebieten, einschließlich Erstellung der Zwischen- und Schlussabrechnungen
    • fachliche Begleitung und Steuerung von (geförderten) und komplexen Projekten (Bau- und Ordnungsmaßnahmen)
  • Erarbeitung von Vorlagen und Verwaltungsstandpunkten für die Dienstberatung OBM und für die politischen Gremien
  • Erstellung von Stellungnahmen und Bescheiden
  • Gestaltung von Prozessen zur Steuerung der Stadtteilentwicklung, der Erreichung von Klimaschutzzielen und dem Erhalt der Lebensqualität (Vorbereitung und Koordinierung von Interventionsstrategien und Umsetzung von Maßnahmen)

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Stadtplanung, Siedlungsgeographie, Stadtentwicklung, Wirtschaftsingenieurwesen, Wohnungs- oder Immobilienwirtschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung
    oder
    Hochschulabschluss einer anderen Fachrichtung mit mindestens 3 Jahren einschlägiger Berufserfahrungen mit nachweislich überwiegend Aufgaben in Stadtentwicklung, Stadtplanung, Stadterneuerung oder Immobilienwirtschaft
  • erste praktische Erfahrung im Bereich Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Stadtentwicklung, Wohnungswirtschaft oder in einer öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrungen in der Anwendung des Besonderen Städtebaurechts wünschenswert
  • Moderationsfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • konzeptionelle und umsetzungsorientierte Denk- sowie Arbeitsweise

Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie nicht behinderte Bewerberinnen und Bewerber.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von relevanten Dienst-/Arbeitszeugnissen / Beurteilungen
  • gegebenenfalls Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 64 09/22 06 an und nutzen Sie für Ihre Bewerbung das Online-Bewerber-Portal.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Michaelis, Telefon: 0341 123-2740.

Ausschreibungsschluss ist der 12. Oktober 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022)

Sachbearbeiter/-in Vorlagenmanagement für das Amt für Jugend und Familie (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 12.10.2022) Wir suchen zum …