Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Klageverfahren für das Sozialamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 03.02.2023)

Sachbearbeiter/-in Klageverfahren für das Sozialamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 03.02.2023)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sozialamt, Abteilung Schwerbehindertenrecht eine/-n Sachbearbeiter/-in Klageverfahren (m/w/d).

  • Blick auf Leipzig mit dem Neuen Rathaus © Jakob Fischer – stock.adobe.com

Im Sozialamt Leipzig ist die Abteilung Schwerbehindertenrecht für die Feststellung des Grades der Behinderung, die Anerkennung von Merkzeichen und der sich daraus ergebenden Folgeverfahren sowie die Gewährung von Landesblindengeld und weiterer Nachteilsausgleiche zuständig.

Das bieten wir

  • eine unbefristete, nach der Entgeltgruppe 9c TVöD bewertete Stelle in Teilzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von aktuell 35 Stunden (eine Erhöhung der Arbeitszeit wird derzeit geprüft)
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • Bearbeitung von Klageverfahren im Rahmen des Feststellungsverfahrens nach § 152 SGB IX und des Sächs. LBlindG
    • Prüfung der formellen und materiellen Rechtmäßigkeit des Ausgangs- und des Widerspruchsverfahrens
    • formelle und materielle Prüfung des Klageantrages und der Klagebegründung
    • fachkundige Prüfung von Befund- und Krankenunterlagen, medizinischen Gutachten und versorgungsmedizinischen Stellungnahmen und unterschriftsreifer Aufbereitung gegenüber dem Rechtsamt
    • vorbereitende Entscheidung über Abgabe von Prozesserklärungen insbesondere Teilanerkenntnisse, Anerkenntnisse und Anträge auf Zurückweisung der Klagen
    • Prüfung von Gerichtsentscheidungen (insbesondere Gerichtsbescheiden und Urteilen) inklusive fachlicher Auseinandersetzung mit den Entscheidungsgründen und vorbereitender Entscheidung über die Erhebung von Rechtsmitteln
    • Vertretung des Sozialamtes vor dem Sozialgericht und Landessozialgericht durch Teilnahme an Erörterungsterminen und mündlichen Verhandlungen
  • Bearbeitung von Berufungsverfahren im Rahmen des Feststellungsverfahrens nach § 152 SGB IX und des Sächs. LBlindG
  • Umsetzung von Prozesserklärungen und gerichtlichen Entscheidungen einschließlich Erledigung der Folgeverfahren
  • Bearbeitung und Entscheidung von Neufeststellungs- und Widerspruchsverfahren einschließlich Folgeverfahren im Rahmen von Feststellungsverfahren nach § 152 SGB IX und Sächs. LBlindG bei anhängigem Rechtsstreit
  • Bearbeitung von Anträgen auf einstweiligen Rechtsschutz, insbesondere Prüfung der Sach- und Rechtslage und fachlicher Aufbereitung gegenüber dem Rechtsamt
  • Beratung, Auskunft und Erledigung von Anliegen der Prozessbeteiligten, insbesondere während der Sprechzeiten

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, Sozialverwaltung, Rechtswissenschaften, Angestelltenprüfung II, einen Abschluss als (Verwaltungs-)Betriebswirt VWA oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • praktische Erfahrungen in der Anwendung des Sozialrechts wünschenswert
  • anwendungsbereite Kenntnisse relevanter Rechtsvorschriften, insbesondere SGB I, IX, X, Sächs. LBlindG sowie SGG
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und strukturierten Arbeiten verbunden mit entscheidungsorientiertem Handeln
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, insbesondere überzeugende kommunikative Fähigkeiten
  • hohes Maß an psychischer Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Abdeckung der Sprechzeiten dienstags 9 bis 18 Uhr sowie donnerstags 9 bis 16 Uhr

Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie Bewerberinnen und Bewerber ohne Behinderung.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von qualifizierten Dienst-/ Arbeitszeugnissen/ Beurteilungen/ Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 50 01/23 05 an und nutzen Sie dafür das Online-Bewerber-Portal.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Pohlers, Telefon: 0341 123-2777.

Ausschreibungsschluss ist der 3. Februar 2023.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023)

Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023) Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt …