Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Projektmitarbeiter/-in „Modellregion Leipzig für den Wandel der Automobilindustrie – MoLeWa“ für das Amt für Wirtschaftsförderung (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 19.02.2023)

Projektmitarbeiter/-in „Modellregion Leipzig für den Wandel der Automobilindustrie – MoLeWa“ für das Amt für Wirtschaftsförderung (m/w/d) (Ausschreibungsschluss 19.02.2023)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für den Zeitraum des Projektes bis zum 30. Juni 2025 für Amt für Wirtschaftsförderung eine/-n Projektmitarbeiter/-in „Modellregion Leipzig für den Wandel der Automobilindustrie – MoLeWa“ (m/w/d).

  • Blick auf Leipzig mit dem Neuen Rathaus © Jakob Fischer – stock.adobe.com

Das Amt für Wirtschaftsförderung ist operativer Partner im regionalen Transformationsnetzwerk „MoLeWa: Mobilität – Leipzig im Wandel“ und verantwortlich für das Teilprojekt „Standortbedingungen“. Ziel des Teilprojektes ist es, Veränderungen von Standortbedingungen zu ermitteln, messbar zu machen, zu systematisieren, auf verschiedene Fallgestaltungen zu beziehen sowie daraus eine die Trans-formation fördernde Entwicklung zu generieren.

MoLeWa ist eine Allianz von ACOD, IG Metall, Uni Leipzig, IHK, Agentur für Arbeit, AGIL, Berufsfortbildungswerk des DGB, Netzwerk Logistik Mitteldeutschland, Cluster IT Mitteldeutschland und dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig. Sie gemeinsam verbindet das Ziel, den Automobilstandort Leipzig zu einer Modellregion für eine CO-neutrale Produktion und Mobilität zu machen. Berücksichtigt werden auch strategische Fragestellungen zur digitalen und ökologischen Transformation, zur Energie- und Lieferkettenkrise, zu veränderten Kompetenzanforderungen, spezifischen Weiterbildungsbedarfen und zur transformationsgerechten Ausbildung von Fachkräften.

Das bieten wir

  • eine befristete, nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit
  • die Möglichkeit, die Entwicklung Leipzigs mitzugestalten
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe

Das erwartet Sie

  • Mitwirkung an der inhaltlichen Umsetzung der in den Arbeitspaketen verorteten Maßnahmen
  • Durchführung von Analysen und Recherchen sowie Ableitung von Maßnahmen und Handlungsempfehlungen
  • Vorbereitung, Durchführung und Koordination von Befragungen
  • Erstellung von fachlich-inhaltlichen Zuarbeiten für die Projektleitung
  • inhaltliche Mitwirkung bei der Erarbeitung von Zwischenberichten und des Abschlussberichtes gegenüber Netzwerkkoordination (ACOD), Projektträger/-in und dem Haushalt beziehungsweise der Stadtkämmerei der Stadtverwaltung
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Vergabeverfahren (unter anderem bei der Erarbeitung von Aufgabenstellungen für alle zu vergebenden Leistungen, Bewertung der Leistungsangebote) unter Einhaltung der geltenden Vergaberichtlinien
  • Durchführung von Veranstaltungen und Workshops mit Unternehmen
  • Erstellung von Präsentationen zur Projektarbeit
  • Vorbereitung, Mitwirkung und Auswertung von Terminen mit Unternehmen, dem Netzwerk, Stadtrat und weiteren Stakeholdern

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss in der Fachrichtung Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsgeografie oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Spezialisierung oder einschlägige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft oder Projektentwicklung
  • Kenntnisse in der Prüfung, Bewilligung und Abrechnung von Fördermitteln sowie in der öffentlichen Vergabe wünschenswert
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Kompetenz zum strukturierten und analytischen Arbeiten
  • engagierte, selbstständige und flexible Arbeitsweise und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten inklusive Verhandlungsgeschick und Englischkennt-nisse (mindestens Niveau B1)

Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass sich die Stadtgesellschaft auch in unserer Belegschaft widerspiegelt. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte haben die gleichen Chancen wie Bewerberinnen und Bewerber ohne Behinderung.

Ihre Bewerbung

Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation
  • Kopien von qualifizierten Dienst-/ Arbeitszeugnissen/ Referenzschreiben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 80 01/23 02 an und nutzen Sie dafür das Online-Bewerber-Portal.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Köhler Telefon: 0341 123-7846.

Ausschreibungsschluss ist der 19. Februar 2023.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auch interessant

Hausmeister/Hausmeisterinnen im Amt für Gebäudemanagement (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 25.08.2022)

Jobangebot: Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023)

Sachbearbeiter/-in Stadttechnische Koordinierung im Verkehrs- und Tiefbauamt (m/w/d) (Ausschreibungsschluss: 19.02.2023) Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt …