Allgemein

In Stadt und Ortsteilen: Als Schmuck für Adventsmarkt: Delitzsch sucht Weihnachtsbäume

Als Schmuck für Adventsmarkt: Delitzsch sucht Weihnachtsbäume

Gut drei Monate vor dem traditionellen Adventsmarkt und dem Weihnachtsfest ist Delitzsch auf der Suche nach Weihnachtsbäumen als Schmuck. Denn für die nächsten Jahre könnte es knapp werden. Die Bäume müssen bestimmte Anforderungen erfüllen.

Delitzsch. Es wird langsam eng. Die Stadt Delitzsch ist auf der Suche nach Nadelbäumen, die künftig in der Advents- und Weihnachtszeit den Marktplatz schmücken.

War es vor einigen Jahren noch so, dass man um genug „Reserven“ und Baumspenden in privaten Gärten wusste, ist nun nur noch ein Baum für dieses Jahr auf der Liste. Sofern er die Unwetter der letzten Wochen gut überstanden hat. Daher sucht die Stadtverwaltung nun für die nächsten Jahre jeweils einen Weihnachtsbaum, der dann im Zentrum des Marktes stehen kann.

Die Anforderungen: Der Baum sollte in einem Grundstück im Delitzscher Stadtgebiet inklusive der Ortsteile stehen. Keine Option sei es derzeit, Bäume von weiter weg als aus dem direkten Umland zu holen. Der Baum sollte mindestens zehn Meter hoch und gerade gewachsen sein.

Grundstück muss Anforderungen erfüllen

Wichtig ist beim Standort auch, dass der Transport möglichst problemlos zu machen ist. „Eine gute Erreichbarkeit des Grundstücks ist unentbehrlich“, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Entnahme des Baums wird kostenfrei von der Servicegesellschaft der Stadt Delitzsch übernommen.

Wer einen geeigneten Weihnachtsbaum abzugeben hat, wird gebeten, sich unter Telefon 034202 67134 sowie E-Mail an stefan.kunze@delitzsch.de zu melden – gern auch mit einem Foto des Baumes.

Quelle: LVZ

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"