Allgemein

Geithain: Wasserrohre platzen – Feuerwehr hilft zweimal in der Nacht in Einkaufszentrum und Wohnhaus

Geithain: Wasserrohre platzen – Feuerwehr hilft zweimal in der Nacht

Ein Alarmton ließ in in Geithain-West der Nacht auf Freitag Anwohner aufschrecken. Sie riefen die Feuerwehr. Die war kurz darauf auch in Niedergräfenhain gefragt.

Geithain/NIedergräfenhain. Eine geplatzte Wasserleitung sorgte in einem Haus in Niedergräfenhain (Stadt Geithain) am frühen Freitagmorgen für erhebliche Schäden. Die Freiwillige Feuerwehr Geithain half den Mietern prompt.

Niedergräfenhain: Wohnungen unter Wasser

Offenbar der strenge Frost der vergangenen Tage und Nächte sorgte dafür, dass im Dachgeschoss eines von mehreren Familien bewohnten Gebäudes in Niedergräfenhain eine Wasserleitung barst. Das austretende Wasser sorgte in den zwei darunter liegenden Wohnungen für noch nicht näher bezifferte Schäden.

„Wir sperrten die Wasserleitung ab. Mit einem Industriesauger versuchten wir, so gut es möglich war, das Wasser aufzunehmen“, sagte Stadtwehrleiter Marco Christen. Der Eigentümer der Immobilie wurde informiert. Er wird sich schnellstmöglich um die Mieter und um das Gebäude kümmern. Nach einer Stunde, es war fast halb sechs in der Früh, fuhren die Ehrenamtlichen in das Depot zurück.

Geithain: Alarm im Einkaufszentrum

Aufgebrochen waren die Feuerwehrleute dort bereits 3.12 Uhr. Da hatte im Einkaufszentrum Geithain-West am Niedergräfenhainer Weg in Geithain das Brandmelde-System angeschlagen. Auslöser war laut Christen ein Defekt an der Sprinkler-Anlage, die im Brandfall automatisch für Löschwasser von der Decke sorgt. „Eine Leitung der Sprinkleranlage war geplatzt. Der damit daher einhergehende Druckverlust sorgte für einen lauten akustischen Alarm, durch welchen Anwohner des nahen Neubaugebietes die Feuerwehr riefen.“

Die Einsatzkräfte, mit drei Fahrzeugen vor Ort, schieberten die Sprinklertechnik ab. Danach übergaben sie das Gebäude an den Eigentümer übergeben. Über das Ausmaß der Schäden ist zurzeit noch nichts bekannt. Nach Informationen der Feuerwehr waren durch austretendes Wasser vor allem Technik- und Lagerräume betroffen. Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit sollte es nicht geben. Allerdings wurde auch die Heizung des Objektes in Mitleidenschaft gezogen.

LVZ

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"