Freistaat stellt Online-Portal zur persönlichen Betreuung der sächsischen Krankenhäuser um – Stadt Leipzig

Online-Portal für koordinierte Hilfestellungen

Um die wertvolle Unterstützung zu bündeln, können sich Bürgerinnen und Bürger ab sofort auf einem Online-Portal unter https://mithaben.sachsen.de/Pflegepool registrieren, wo die Hilfe koordiniert und an Krankenhäuser weitergeleitet wird. Gleichzeitig können sie sich auch direkt an ihre örtlichen Krankenhäuser wenden.

Entlastung des Krankenhauspersonals ist unabdingbar

„Corona fordert uns alle heraus, aber die Menschen in unserem Land halten gerade in diesen schwierigen Zeiten zusammen. Die Lage in den sächsischen Krankenhäusern ist ernst. Das Krankenhauspersonal arbeitet seit langem am Rande der Erschöpfung. Diese Menschen brauchen eure Unterstützung, unser Land braucht Ihre Unterstützung. Helfen Sie, wo Sie können. Zeigen Sie, dass das Einstehen füreinander in Sachsen funktioniert“, appellierte an Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Auch Prof. Michael Albrecht, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Dresden und Klinikkoordinator, betonte: „Aufgrund des Personalmangels mussten wir die Intensivstationen mit Personal aus anderen Bereichen verstärken. Um die entstandenen Lücken zu schließen und die Patientenversorgung zu gewährleisten, bitten wir um ehrenamtliche Unterstützer und Helfer aus der Bevölkerung. Nur wenn wir alle zusammenhalten und gleichzeitig alles tun, um die Infektionsketten zu durchbrechen, können wir diese schwierige Zeit gemeinsam überstehen. Die Unterstützung durch Freiwillige, die sich jetzt anmelden, ist dafür ein zentraler Baustein. „

Wir suchen:

  • Krankenschwestern und Pfleger – auch im Ruhestand
  • Pflegehelferin
  • Ärzte – auch im Ruhestand
  • Medizinstudenten
  • Helfer für Dienstleistungen in der Pflege (patientennahe Unterstützung z. B. mit Mahlzeiten und Bettdienst)
  • Ehrenamtliche Unterstützer für z. B. pflegerische Tätigkeiten, Verkehrsdienste und Verwaltung

Senden Sie ein Zeichen der Solidarität

Gesundheitsministerin Petra Köpping lobte das Engagement Hunderter Menschen, die sich für die Corona-Impfung angemeldet hatten, zum Beispiel pensioniertes medizinisches Personal und Ärzte. Anschließend rief sie auch zur Entlastung des Personals in den Krankenhäusern auf und bedankte sich im Voraus bei allen Helfern für ihre Unterstützung.

Weitere Informationen

https://mithaben.sachsen.de/Pflegepool

.

Auch interessant

Menschen mit Kallmann-/Olfaktogenitalem Syndrom treffen sich online – Stadt Leipzig

Auf unserer Website werden nur technische Cookies verwendet. Für statistische Zwecke verwenden wir Cookie-freie Website-Statistiken …