Flughafen Leipzig / Halle ebenfalls im Mai 2020 mit Cargo-Plus – Stadt Leipzig

Das Wachstum wird insbesondere durch das Handling am DHL-Hub vorangetrieben, dem größten innerhalb des Netzwerks der Logistikgruppe. Darüber hinaus entwickelte sich das Volumen anderer Luftfracht- und Logistikunternehmen überproportional weiter. Während der Corona-Krise stieg das Frachtchartervolumen im Mai gegenüber dem Vorjahr um 65,6 Prozent. Dazu gehörten unter anderem auch Frachtflüge mit Passagierflugzeugen von Aeroflot, Nordwind Airlines und Vietnam Airlines. Insgesamt rund 60 Frachtfluggesellschaften fliegen zum Flughafen Leipzig / Halle und bedienen ein Streckennetz mit über 200 Zielen weltweit.

Die besten Voraussetzungen für Logistiker

Die aktuelle Krise zeigt, wie wichtig eine funktionierende Luftverkehrsinfrastruktur für die Versorgung der Bevölkerung und der Industrie ist. Der Flughafen Leipzig / Halle verfügt über eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis für Frachtflüge sowie eine direkte Verbindung zum transeuropäischen Autobahn- und Schienennetz in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung. Leipzig / Halle bietet somit ideale Bedingungen für den Güterverkehr auf Straße und Schiene.

Das Landebahnsystem besteht aus zwei parallelen Landebahnen mit einer Länge von jeweils 3.600 Metern, die auch unter CAT III-b-Bedingungen unabhängig voneinander verwendet werden können.
Darüber hinaus verfügt PortGround, eine auf Flugzeug- und Frachtumschlag spezialisierte Tochtergesellschaft der Mitteldeutschen Flughafen AG, über die CEIV Pharma-Zertifizierung und ist daher in der Lage, zeitkritische und temperaturempfindliche pharmazeutische Sendungen rund um die Uhr abzuwickeln.

PortGround bietet auch E-Commerce-Lösungen aus einer Hand, einschließlich Abwicklung, Zollabfertigung und Lieferungen auf der letzten Meile.

DHL betreibt seit 2008 seinen europäischen Hub am Standort. Es ist das größte innerhalb seines globalen Netzwerks, und 655 Millionen Euro wurden in seine Gründung investiert. Darüber hinaus ist derzeit der Ausbau der Infrastruktur im Bereich des von DHL genutzten Vorfelds geplant.

Angesichts der steigenden Nachfrage plant der Flughafen auch Investitionen im dreistelligen Millionenbereich im Frachtraum. Geplant sind der Bau neuer Vorfelder sowie der Bau von Logistik- und Bürogebäuden im Norden und Süden des Flughafens Leipzig / Halle.

Der Flughafen Leipzig / Halle ist auch der Heimatflughafen von AeroLogic, einem Joint Venture zwischen DHL Express und Lufthansa Cargo sowie CargoLogic Deutschland.

zusätzliche Information

Weitere Informationen zu Luftfracht, Infrastruktur und Dienstleistungen finden Sie unter: www.lej-cargo.com

Die Flughafen Leipzig / Halle GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Mitteldeutschen Flughafen AG. Im Jahr 2019 wurden rund 2,62 Millionen Passagiere und 1,24 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Damit ist der Flughafen Leipzig / Halle der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland und die Nummer 5 in Europa. Der Flughafen ist an die Autobahnen A 9 und A 14 angeschlossen und verfügt über einen im zentralen Terminal integrierten Bahnhof. Vom Bahnhof und vom Parkhaus aus können die Passagiere direkt zum Check-in-Bereich gehen.

Auch interessant

Universität Leipzig an zwei Projekten beteiligt – Stadt Leipzig

Am Donnerstag, 22. Juli 2021, findet die hochrangige Perspektivenkommission zum Ideenwettbewerb „Wissen schafft Perspektiven für …

Schreibe einen Kommentar