Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Ex-Schalke-Profi Ibrahim Afellay beendet Karriere: „Was ich wollte, war nicht da“

Ibrahim Afellay beendet seine Karriere als Profifußballer. Wie der ehemalige Profi des FC Schalke am Sonntagabend im „Studio Voetbal“ -Programm auf der NOS-Station bekannt wurde. „Sie wissen, dass der Moment früher oder später kommen wird. Es gab einige Dinge, und ich hätte gerne ein weiteres Jahr weitergemacht, aber nicht um jeden Preis. Was ich wollte, war nicht da. Es ist eine gute Sache“, sagte der 34 -Jahres.

Anzeige

Der Mittelfeldspieler ist seit seinem Ausscheiden aus dem PSV Eindhoven im Sommer ohne Verein. Afellay gelang auch beim niederländischen Top-Klub der Durchbruch – im Januar 2011 wechselte er für drei Millionen Euro zum FC Barcelona. Im selben Jahr gewann er mit den Katalanen die Champions League, spielte dann aber keine große Rolle mehr. Der ehemalige niederländische Nationalspieler (53 Spiele, sieben Tore) wurde Schalke 04 und Olympiacos Piraeus. 2015 zog Afellay nach Stoke City und kehrte vier Jahre später zu seinem Jugendclub PSV Eindhoven zurück. Und jetzt kündigte er das Ende seiner Karriere an, trotz anscheinend einiger Optionen.

„Lange Zeit hatte ich vor Augen, was ich wollte und vor allem was ich nicht wollte. Letztendlich habe ich die Entscheidung getroffen und bin damit einverstanden“, sagte der 34-Jährige 2012/2013 für S04 verantwortlich. 2013 bestritt er insgesamt 15 Spiele in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Leipzig begrüßt Libyen – Stadt Leipzig

Auf unserer Website werden nur technische Cookies verwendet. Für statistische Zwecke verwenden wir Cookie-freie Website-Statistiken …

Schreibe einen Kommentar