EU-Energieprojekt SPARCS in Leipziger Stadtteilen – Stadt Leipzig

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach Anmeldung per E-Mail an sparcs@imw.fraunhofer.de bis zum 27. Juni möglich.

Das Leipziger SPARCS-Konsortium unter Federführung der Stadt Leipzig entwickelt in den Modellquartieren Dunckerviertel und Baumwollspinnerei ein intelligentes und vernetztes System für eine positive Energiebilanz, bestehend aus erneuerbaren Energien, Speichertechnologien und App-basierten Smart-Home-Lösungen Mühle.

Der Erfolg des EU-Projekts soll durch aktive Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung und Umsetzung der energiepositiven Modellquartiere sichergestellt werden. Die Stadt Leipzig, die seecon Ingenieure GmbH und das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW laden daher zu einem digitalen Workshop ein und wollen ihre Ideen eines energiepositiven Wohnquartiers und deren Umsetzung mit den Leipzigerinnen und Leipzigern diskutieren. In diesem Workshop sind Wünsche und Ideen gefragt.

Das Projekt SPARCS – Sustainable energy Positive & zero carbon CommunitieS – hat eine Projektlaufzeit von Oktober 2019 bis September 2024. Das Leipziger Konsortium wird von der Stadt Leipzig geleitet und besteht aus seecon Ingenieuren und IMW sowie der Universität Leipzig, Wohnen und Service GmbH (WSL), Leipziger Stadtwerke, CENERO Energy GmbH, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und suite5.

Weitere Informationen

https://www.oekoloewe.de/umwelttage-programm/fraunhofer-imw.html

Auch interessant

Die Stadtentwicklung „präsentiert das Sozial- und Nachhaltigkeitsprojekt „Hardware for Future“ – Stadt Leipzig

Das Projekt verfolgt zwei Ziele: erstens die ressourcenschonende Wiederverwendung ausrangierter, aber funktionsfähiger IT-Technologie (Circular Economy) …