Leipzig Aktuell

Erneuerung des Elsterradwegs am Schleußiger Weg in Großzschocher ab Mai 2024

Elsterradweg am Schleußiger Weg wird erneuert

Der bei vielen beliebte Elsterradweg ist in einem schlechten Zustand. Der Abschnitt zwischen Schleußiger Weg und Teilungswehr Großzschocher wird ab Mai 2024 erneuert.

Die Stadt Leipzig plant, den Elsterradweg zwischen Schleußiger Weg und Teilungswehr Großzschocher ab Mai 2024 auszubauen. Derzeit gibt es gerade nach den Regengüssen der letzten Tage einige Pfützen auf diesem Abschnitt. Der zu sanierende Abschnitt des Elsterradweges ist 1800 Meter lang und verläuft parallel zum Elsterflutbett auf der Westseite bis zum Teilungswehr. Von dort führt der Elsterradweg weiter in Richtung Brückenstraße über eine bereits mit Asphalt sanierte Teilstrecke am Betriebsgelände der Landestalsperrenverwaltung vorbei. Der zu sanierende Abschnitt hat derzeit eine wassergebundene Decke, die sich in einem schlechten Zustand befindet. Die offizielle Radverkehrsführung beginnt etwa 100 Meter westlich der Brücke am Schleußiger Weg und führt über einen abzweigenden Weg durch das angrenzende Waldstück.

Baumreihe am Elsterradweg wird nicht beeinträchtigt

Entlang des Elsterradweges befindet sich eine Baumreihe mit etwa 150 Sommerlinden, die sich in gutem Zustand befindet und nicht beeinträchtigt werden soll. Im Vorjahr wurde die Lage der Baumwurzeln untersucht, um bei der Sanierung so wenig wie möglich in den vorhandenen Baumbestand einzugreifen. Das Baumgutachten zeigte eine intensive, oberflächennahe Durchwurzelung. Um die Bäume zu schonen, wird auf eine Asphaltierung und vollständige Versiegelung des Weges verzichtet. Stattdessen ist geplant, die wassergebundene Wegedecke im Bereich der Baumreihe zu erneuern und am Beginn und Ende des Streckenabschnitts einen hellen Asphaltbelag aufzubringen. Die baufällige und gesperrte Betontreppe am Schleußiger Weg wird durch eine Rampe ersetzt. Eine Unterführung unter der Brücke des Schleußiger Weges wird nicht weiterverfolgt, da dies einen Eingriff in das bestehende Betonunterlager des Bauwerkes erfordern würde.

Rastplatz mit Fitnessgeräten geplant

An der Pistorisstraße sollen die Trampelpfade zurückgebaut und durch zwei Wege mit wassergebundener Deckschicht ersetzt werden. Zusätzlich entsteht dort ein Rastplatz mit Outdoor-Fitnessgeräten und zwei überdachten Sitzplätzen.

Der Elsterradweg ist auch ein Kontroll- und Betriebsweg der Landestalsperrenverwaltung und muss im Rahmen des Hochwasserschutzes befahrbar sein. Um Unbefugte daran zu hindern, sind in Zukunft Poller vorgesehen. Aufgrund von Natur- und Artenschutzbestimmungen ist eine Beleuchtung nicht möglich. Die Stadt Leipzig investiert rund 368.350 Euro in die Sanierung des Elsterradweges, wobei der Großteil der Kosten durch Fördermittel gedeckt wird.

Quelle: André Kempner

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"