eID-Funktion ab Dezember 2022 nötig bei digitalem Antrag auf Personenstandsdokumente

eID-Funktion ab Dezember 2022 nötig bei digitalem Antrag auf Personenstandsdokumente

eID-Funktion ab Dezember 2022 nötig bei digitalem Antrag auf Personenstandsdokumente

Ab dem 1. Dezember 2022 müssen sich Bürgerinnen und Bürger, die über das Online-Portal Amt24.sachsen.de Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- oder Sterbeurkunden anfordern, mittels der eID-Funktion des neuen elektronischen Personalausweises verifizieren. Damit soll der Sicherheitsstandard bei der Daten-Authentifizierung erhöht werden. Die eID-Funktion ist bei allen Personalausweisen, die für Menschen ab 16 Jahren nach dem 15. Juli 2017 ausgestellt worden sind, automatisch aktiviert.

  • Eine Hand, die auf einer Laptoptastatur liegt © Pixabay

Alle Leipzigerinnen und Leipziger, deren Ausweisdokument nicht über die aktivierte eID-Funktion verfügt, können die Funktion einfach in einem Bürgerbüro kostenlos nachträglich aktivieren lassen. Für die Vorsprache im Bürgerbüro ist kein Termin nötig.

Die Nutzung der eID-Funktion erfordert:

  • einen elektronischen Personalausweis mit aktivierter eID-Funktion und
  • den sechsstelligen persönlichen PIN sowie
  • die kostenlose Ausweis-App2 für die Nutzung per Smartphone oder
  • ein Kartenlesegerät für die Nutzung an einem Computer.

Das Bürgerbüro in der Otto-Schill-Straße bietet ab Dezember 2022 Sprechzeiten an, bei denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessierte Nutzer bei der Urkundenanforderung auf Amt24 unterstützen. Alle Informationen dazu und den Link zur Terminbuchung gibt es auf www.leipzig.de/buergerbuero.

Auch der Volkshochschulkurs „Die Online Ausweisfunktion – Behördendienste einfach, sicher und schnell von zu Hause aus nutzen“ zeigt die Nutzungsmöglichkeiten der eID auf. Neben Fragen der Sicherheit der persönlichen Daten steht die Installation der Ausweis-App auf dem Smartphone und die Nutzung auf dem PC zu Hause im Fokus. Die Buchung des Kurses ist über https://www.vhs-leipzig.de sowie über das Bürgertelefon unter 0341 115 möglich.

Für immer mehr Dienstleistungen ist eine persönliche Vorsprache in einer Behörde nicht mehr erforderlich, denn auf allen föderalen Ebenen stehen inzwischen digitale Bürgerservices zur Verfügung. Das sichere Identifizieren im Internet unterstützt nicht nur die Bürgerinnen und Bürger durch schnelle und bequeme Handhabung, sondern vereinfacht auch viele Prozesse der modernen Verwaltung. Die übermittelten Daten sind dabei immer durch eine persönliche PIN und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.

Auch interessant

Bilanz 2022: Weiterhin weniger Hochzeiten als vor der Pandemie

Bilanz 2022: Weiterhin weniger Hochzeiten als vor der Pandemie

Bilanz 2022: Weiterhin weniger Hochzeiten als vor der Pandemie Die Leipzigerinnen und Leipziger haben im …