Ehrenamtlicher Naturschutzdienst – aktiv für den Erhalt der Leipziger Stadtnatur

Ehrenamtlicher Naturschutzdienst – aktiv für den Erhalt der Leipziger Stadtnatur

Ehrenamtlicher Naturschutzdienst – aktiv für den Erhalt der Leipziger Stadtnatur

Das Amt für Umweltschutz, Sachbereich untere Naturschutzbehörde, ruft engagierte Bürger zur Mitarbeit im ehrenamtlichen Naturschutzdienst auf.

  • Ein laubbedeckter Waldweg im Herbst, Flächennaturdenkmal Bienitzwesthang
    Flächennaturdenkmal „Bienitzwesthang“ – Herbstimpression
    © Annett Kußmann

Naturverbundene Bürger von jung bis alt setzen sich im ehrenamtlichen Naturschutzdienst aktiv für unsere Umwelt ein und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und des Wohles der Gesellschaft. Sie unterstützen die untere Naturschutzbehörde bei ihrer Aufgabenerfüllung und kümmern sich um die Bewahrung sowie die Pflege und Entwicklung geschützter Teile von Natur und Landschaft.

Hierfür werden durch die Naturschutzbehörde geeignete Personen als Kreisnaturschutzbeauftragte und Naturschutzhelfer bestellt. Die Naturschutzhelfer stehen unter der Aufsicht der unteren Naturschutzbehörde und werden durch Kreisnaturschutzbeauftragte fachlich betreut und angeleitet. Die Mitarbeiter des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes sind in der Regel für die Betreuung eines oder mehrerer Schutzgebiete zuständig. Sie überwachen Natur und Landschaft, um Schäden und Gefährdungen abzuwenden und informieren die Naturschutzbehörde über Vorfälle und eventuelle Zuwiderhandlungen gegen das Naturschutzrecht. Die Ehrenamtlichen klären Besucher in Schutzgebieten über Verhaltensregeln auf und gehen in den Dialog mit interessierten Bürgern. Auch die Erfassung der in ihrem Zuständigkeitsbereich vorkommenden Tier- und Pflanzenarten sowie die Dokumentation des Zustandes und der Entwicklung der Schutzgüter zählen zu den Aufgaben der Naturschutzbeauftragten und -helfer. Neben der Betreuung von Schutzgebieten ist außerdem der Einsatz im Rahmen von praktischen Artenschutzmaßnahmen und Projekten der Stadt Leipzig möglich. Als Beispiele seien an dieser Stelle die Betreuung von Nisthilfen und Ersatzquartieren gebäudebewohnender Arten, die Begleitung des Pilotprojektes Paußnitzflutung und die Kontrolle der Einhaltung der Allgemeinverfügung zur Sicherung der Brut- und Wohnstätten des streng geschützten Eisvogels am Floßgraben genannt.

Kontakt

Sie haben Interesse an einem freiwilligen Engagement für die Natur der Stadt Leipzig und wollen einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität für heutige und künftige Generationen leisten? Dann nehmen Sie Kontakt zu unseren Ansprechpartnern auf oder senden Sie direkt eine Bewerbung an Stadt Leipzig, Amt für Umweltschutz, SG Naturschutzbehörde, 04092 Leipzig (Telefon: 0341 1233859, Fax: 0341 1233405, E-Mail: umweltschutz@leipzig.de).

Ansprechpartner

Mandy Berger, Sachbearbeiterin SG Naturschutzbehörde
Telefon: 0341-123-3422

Ralf Mäkert, Kreisnaturschutzbeauftragter der Stadt Leipzig
Telefon: 0341-23 48 60 80

Auch interessant

„Richtiges Heizen mit Holz“: UiZ informiert zu möglichen Belastungen

„Richtiges Heizen mit Holz“: UiZ informiert zu möglichen Belastungen „Richtiges Heizen mit Holz – weniger …