AutoBauFashion / BeautyFinanzenImmobilienLifestylePanoramaVermischtesWirtschaftWohnungsbau

E-Ladeinfrastruktur für 148 PKW-Stellplätze im BUWOG Atrio Leipzig: Nachhaltiges Wohnen in der Innenstadt – Jetzt informieren!

In Leipzig entsteht derzeit das prestigeträchtige Wohnbauprojekt BUWOG Atrio auf einer 8.500 m² großen Fläche im Herzen der Innenstadt. Die österreichische Firma PAYUCA Park & Charge wurde mit der Installation von 148 Ladepunkten für Elektrofahrzeuge in der Tiefgarage des Projekts beauftragt. Zusammen mit 259 hochwertigen Eigentumswohnungen wird hier in den nächsten Monaten ein modernes und nachhaltiges Wohnkonzept umgesetzt.

Die Integration von E-Ladeinfrastruktur in Wohngebäude wird immer wichtiger, um den Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden und die Mobilitätswende voranzutreiben. Laut einer Studie wünschen sich 78% der Dauerparker:innen eine Lademöglichkeit am eigenen Stellplatz, was zeigt, wie wichtig die Verfügbarkeit von E-Ladeinfrastruktur für die Kaufentscheidung eines Elektroautos ist.

Das Projekt BUWOG Atrio setzt nicht nur auf Ladestationen für E-Autos, sondern bietet auch ausreichend Fahrradstellplätze, Grünflächen und Urban-Gardening-Bereiche. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele und bietet den Bewohnern ein grünes und nachhaltiges Wohnumfeld.

PAYUCA Park & Charge, das Unternehmen hinter der E-Ladeinfrastruktur, hat es sich zum Ziel gesetzt, Parken und Laden abseits der Straße so einfach wie möglich zu gestalten. Mit über 200 Standorten und 100.000 registrierten Autofahrer:innen in Deutschland und Österreich bietet PAYUCA Park- und Ladelösungen für die Immobilienwirtschaft an.

In der folgenden Tabelle sind einige Informationen zum Projekt BUWOG Atrio und PAYUCA Park & Charge zusammengefasst:

Projekt BUWOG AtrioPAYUCA Park & Charge
Standort: Leipzig InnenstadtGründungsjahr: 2017
Fläche: 8.500 m²Standorte: Über 200
Ladepunkte: 148Mitarbeiter: 40
Wohnungen: 259Referenzkunden: Über 70


Quelle: PAYUCA / ots

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"