Drei-Städte-Wirtschafts-Tour: Leipziger Delegation besucht Vietnam

Drei-Städte-Wirtschafts-Tour: Leipziger Delegation besucht Vietnam

Drei-Städte-Wirtschafts-Tour: Leipziger Delegation besucht Vietnam

Die Stadt Leipzig wirbt vom 26. November bis zum 4. Dezember 2022 in den vietnamesischen Städten Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi sowie Haiphong für den Wirtschaftsstandort Leipzig. Außerdem sollen mitreisende lokale Unternehmen und Startups beim Markteinstieg vor Ort unterstützt werden.

  • Blick aus der Vogelperspektive auf einen großen Fluss, über den eine Brücke für Autos führt. Im Hintergrund sind Hochhäuser einer großen Stadt zu sehen
    Blick auf den Saigon-Fluss in Ho-Chi-Minh-Stadt
    © Pixabay

Inhaltliche Schwerpunkte der Delegation unter Leitung von Torsten Bonew, erster Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen, sowie Clemens Schülke, Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft, Arbeit und Digitales, sind: Aus- und Weiterbildung von Klinikpersonal, medizinische Fachkräftegewinnung, Zusammenarbeit und Fachkräfteaustausch mit Krankenhäusern in den drei Städten; Aufbau neuer Kooperationen in der IT-, Wasser- und Energiewirtschaft; Kooperation im Messegeschäft.

Torsten Bonew: „Die langjährig guten Beziehungen mit Vietnam und der Stadt Leipzig nehmen einen besonderen Stellenwert ein. Wir sind die einzige Stadt, die in Vietnam über eine Repräsentanz verfügt. Daher freue ich mich ganz besonders, dass wir unsere Zusammenarbeit auf allen Ebenen und Bereichen weiter intensivieren können. Ich freue mich darauf, unsere freundschaftliche und traditionelle Verbundenheit zu erweitern sowie unsere reichhaltigen Verbindungen mit weiteren Kooperationsprojekten und Austauschprogrammen auszubauen“.

Clemens Schülke: „Leipzig genießt in Vietnam einen ausgezeichneten Ruf als Partnerstadt, Wirtschaftsstandort und Heimat der zweitgrößten vietnamesischen Community in Deutschland. Wir werden eine Reihe von Gesprächen mit Institutionen, Unternehmen und Persönlichkeiten führen, die mit Leipzig kooperieren und gute Zusammenarbeit pflegen. Ebenso auf dem Plan steht das Knüpfen neuer Kontakte. Uns ist sehr daran gelegen, neue, vielversprechende Projekte anzustoßen“.

Organisiert wurde die Reise von der Stadt Leipzig und der Invest Region Leipzig GmbH (IRL), die im Deutschen Haus in Ho-Chi-Min-Stadt eine dauerhafte Auslandsvertretung betreibt. Neben der IRL und der IHK zu Leipzig gehören lokale Unternehmen, das Klinikum St. Georg, das Universitätsklinikum, die Stadtwerke, die Leipziger Messe und das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg zur Delegation. Aus der Stadtverwaltung ist das Kulturamt, das Referat Internationale Zusammenarbeit und das Amt für Wirtschaftsförderung dabei. Außerdem begleiten Mitglieder des Vereins Vietnamesen in Leipzig sowie des Deutsch-Vietnamesisches Haus e.V. die Wirtschaftsdelegation.

Programm-Höhepunkte

Start und erster Höhepunkt in Ho-Chi-Minh-Stadt ist eine Ausstellung von Kunstwerken vietnamesischer Künstlerinnen und Künstler im Deutschen Haus, die im Rahmen des Leipzig International Art Programms in der Baumwollspinnerei entstanden. Dabei empfängt die Stadt Leipzig gemeinsam mit dem deutschen Generalkonsulat, dem Goethe-Institut und dem in Leipzig ansässigen Verein Deutsch-Vietnamesisches-Haus rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur.

Mit Unterstützung der Außenhandelskammer Vietnam (AHK) wird von der IRL GmbH als Akquise- und Ansiedlungsgesellschaft der Stadt Leipzig, des Landkreises Leipzig und der IHK zu Leipzig ein weiterer Empfang ausgerichtet. Zum Knüpfen neuer Wirtschaftskontakte eingeladen sind vietnamesische Unternehmen sowie Geschäftspartner der Leipziger Unternehmensdelegation.

Auch interessant

Fördermittelaufruf für das Wirtschafts-, Standort- und Tourismusmarketing der Stadt Leipzig

Fördermittelaufruf für das Wirtschafts-, Standort- und Tourismusmarketing der Stadt Leipzig Das Amt für Wirtschaftsförderung ruft …