Allgemein

Dieter Birr gibt ein Konzert in Oschatz – Ein Abend voller ostdeutscher Musikgeschichte

Dieter „Maschine“ Birr, ein Sänger, Komponist und Gitarrist der ostdeutschen Band Puhdys, wird am 13. Januar nächsten Jahres ein Konzert im Thomas-Müntzer-Haus in Oschatz geben. Dieses Konzert findet zwei Monate vor seinem 80. Geburtstag statt und trägt den Titel „Maschine intim – Lieder für Generationen“. Der Manager von Dieter Birr, Steven Dornbusch, der selbst aus Oschatz stammt, ist es gelungen, den Künstler für ein Konzert in seiner Heimatstadt zu gewinnen.

Im vergangenen Jahr drehte Dieter Birr ein Musikvideo für seinen Song „Halte durch“ in Oschatz. Dabei war er erstaunt und begeistert, dass die Menschen ihn erkannten und ansprachen. Für das Video wurden Szenen im Oschatzer Krankenhaus, im Anglerparadies und im Oz’ler gedreht.

Beim Konzert am 13. Januar wird Dieter Birr nicht allein auf der Bühne stehen. Er wird von Uwe Hassbecker begleitet, der seit über drei Jahrzehnten bei Silly spielt und seit einigen Jahren auch Teil von Dieter Birrs Band ist. Das Konzert wird von den Zuschauern als sehr intim und spannend empfunden, da Dieter Birr Einblicke in sein Leben gewährt.

Obwohl die Puhdys und Silly vor allem in der DDR bekannt waren, ist das Programm nicht nur für Menschen mit DDR-Sozialisierung interessant. Das Interesse an der Musik von damals ist auch bei jungen Menschen vorhanden, die sich für die Musik von Maschine und Hassbecker begeistern können.

Der Oschatzer Manager, Steven Dornbusch, hofft auf ein volles Haus am 13. Januar. Mehr als ein Drittel der Karten sind bereits verkauft. Das Thomas-Müntzer-Haus bietet insgesamt rund 460 Plätze für die Veranstaltung.

Quelle: LVZ

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"