Der Pleißemühlgraben kommt zum Licht des Zoos – Stadt Leipzig

Eine entsprechende Planungsentscheidung wurde in der Sitzung des Top-Managements getroffen. Mit Beschluss der Ratsversammlung soll die Arbeit ab 2022 ausgeschrieben und vergeben werden.

Pleißemühlgraben wird parallel zum Goerdelerring neu gebaut

Im Abschnitt zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Ranstädter Steinweg wird gemäß Stadtratsbeschluss von 2019 der Pleißemühlgraben parallel zum Goerdelerring nachgebildet und erlebbar. Eine besondere planerische Herausforderung stellt die Kreuzung des Ranstädter Steinwegs dar: das ehemalige Frankfurt Die Brücke war 14 Meter breit. Heute beträgt die zu überwindende Straßenbreite 48 Meter. Der Pleißemühlgraben ist seit 1951 nur noch teilweise bis zum Naturkundemuseum verrohrt und mündet dort heute in den Elstermühlgraben. Der ehemalige weitere Verlauf bis zur Mündung in die Parthe im Leipziger Zoo hinter dem Aquarium wurde in den 50er Jahren komplett zugeschüttet und soll nun im historischen Verlauf wiedereröffnet werden.

Im Rahmen der Planungsarbeiten soll auch ein Freiraumkonzept für die Bereiche des ehemaligen Metzgerplatzes, das Areal vor der heutigen Hauptfeuerwache und IHK sowie für den Vorplatz des Naturkundemuseums geschaffen werden.

.

Auch interessant

Nachwuchs im Zoo Leipzig – Schimpansenjunge geboren

Die Schimpansin Corry (45 Jahre) brachte am 22. Dezember 2021 ein gesundes Jungtier zur Welt. …