Bürgersteige in der Dr.-Hermann-Duncker-Straße werden saniert – Stadt Leipzig

Die Gehwegplatten in der Dr. Hermann-Duncker-Straße sind teilweise gebrochen und der Fußweg dadurch uneben. Dies stellt insbesondere für ältere Mitbürger und Personen mit eingeschränkter Mobilität ein erhebliches Unfallrisiko dar. Regenwasser sammelt sich in den Setzungen und bildet Pfützen. Bei der barrierefreien Umgestaltung der Bushaltestelle Morgensternstraße im Jahr 2019 wurden jedoch bereits Teile des Gehwegs erneuert. Nun werden auch die restlichen Teilstücke mit schräg verlegten Gehwegplatten und Mosaikpflasterstreifen neu befestigt. Die vorhandene Breite bleibt unverändert.

Duncker-Viertel unter Ensembleschutz

Der ursprünglich als Radweg genutzte, aber zu schmale Randstreifen ist weitgehend unversiegelt und begrünt. Ein kleinerer Teil wird in Asphalt erneuert und mit einer Informationstafel zum Denkmalensemble „Duncker-Viertel“ versehen.

Die Arbeiten sollen im Juli 2022 beginnen und rund drei Monate dauern. Während der Teilsanierung kann der Verkehr ohne Umwege in beide Richtungen geleitet werden.

.

Auch interessant

Die Stützmauer an der Merseburger Straße wurde komplett saniert – Stadt Leipzig

Dazu wurde der alte Stützmauerkopf abgerissen und durch einen Stahlbetonkopfträger ersetzt. Der Kopfträger und die …