Leipzig Aktuell

Brandstiftung in Gartenlaube in Leipzig-Möckern verursacht Tausende Euro Schaden

Brand in Gartenlaube in Leipzig-Möckern verursacht erheblichen Schaden

Ein Brand in einer Gartenlaube im Leipziger Stadtteil Möckern hat in den vergangenen Tagen zu erheblichen finanziellen Verlusten geführt. Wie die Polizei am Dienstag bekannt gab, wurden dabei mehrere Tausend Euro Schaden verursacht.

Die Tat

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Gartenanlage ein und brachen die Tür zu der Laube auf. Nachdem sie ein technisches Gerät gestohlen hatten, entzündeten sie das Feuer in der Laube. Die genaue Vorgehensweise der Täter ist bislang allerdings noch unklar.

Schwelbrand und Rußbildung

Der Brand verursachte einen Schwelbrand, bei dem der Innenbereich der Gartenlaube durch Rußbildung beschädigt wurde. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Hoher Sachschaden

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Dabei entstand auch ein Stehlschaden im höheren dreistelligen Bereich.

Ermittlungen laufen

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddeliktes aufgenommen. Um die Brandursache zu klären, wurde ein Brandursachenermittler hinzugezogen.

Tatzeitpunkt

Die Tatzeit wird von der Polizei auf den Zeitraum zwischen Sonntag, 11.45 Uhr, und Montag, 8.55 Uhr, festgelegt.

Es bleibt zu hoffen, dass die Ermittlungen der Polizei zur Festnahme der Täter führen und dass solch verheerende Vorfälle in Zukunft vermieden werden können. Die Gartenbesitzer leiden nicht nur finanziell unter solchen Taten, sondern auch unter einem erheblichen Verlust an persönlichem Eigentum und Sicherheit.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"