Leipzig

Beiersdorf AG investiert über 200 Millionen Euro in modernes Logistikzentrum in Leipzig

Neues Logistikzentrum in Leipzig: Beiersdorf AG investiert über 200 Millionen Euro

Leipzig, 11. Juli 2024 – Die Beiersdorf AG hat heute offiziell den Bau ihres neuen Logistikzentrums im Leipziger Norden begonnen. Mit einer Investition von über 200 Millionen Euro markiert der Hautpflegekonzern einen wichtigen Schritt in Richtung Modernisierung und Effizienzsteigerung.

Der Chief Supply Chain Officer, Michael Frey, betonte die Bedeutung des Projekts: „Unser neues Logistikzentrum wird nicht nur unser größtes, sondern auch das modernste weltweit sein. Diese Investition ist ein klarer Beweis für unser Engagement in Deutschland.“

Das Logistikzentrum wird als zentrale Drehscheibe für den europäischen Markt dienen und die Anbindung an Kunden in Zentraleuropa optimieren. Dies soll es ermöglichen, Handelspartner und Apotheken schnell und effizient mit neuen Innovationen zu versorgen.

Die sächsische Wirtschaftsregierung freut sich über die Entscheidung von Beiersdorf, in Leipzig zu investieren. Thomas Kralinski lobte die Freistaat für die Bereitstellung von ausreichend großen Flächen, qualifizierten Fachkräften und einer exzellenten technischen Infrastruktur für solche Großprojekte.

Leipzigs Oberbürgermeister, Burkhard Jung, bezeichnete das neue Logistikzentrum als einen wichtigen Schritt für die Stärkung der Wirtschaftskraft der Stadt. Die Schaffung von hunderten neuer Arbeitsplätze sowie der Fokus auf Klimaneutralität zeigen das langfristige Engagement von Beiersdorf in Leipzig.

Die Fertigstellung des Logistikzentrums ist für das Jahr 2027 geplant, und die Erwartungen an die zukünftigen Möglichkeiten und Effizienzsteigerungen sind hoch. Leipzig wird damit nicht nur zu einem bedeutenden Standort für Beiersdorf, sondern auch zu einem wichtigen Drehpunkt für den europäischen Handel.

NAG

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"