Auswahlverfahren für Deutschen Umweltpreis 2023 startet

Auswahlverfahren für Deutschen Umweltpreis 2023 startet

Zur Auswahl der Kandidaten für den Deutschen Umweltpreis 2023 können sich Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen und Organisationen ab sofort bewerben.

Bis zum 21. Dezember 2022 können die entsprechenden Unterlagen im Amt für Umweltschutz, Abteilung Umweltvorsorge, entweder postalisch (Prager Straße 118-136, Haus A.II, 04317 Leipzig), elektronisch oder auf Datenträgern eingereicht werden. Hinweise zu den genauen Kriterien gibt es auf www.dbu.de und im Umweltinformationszentrum (UiZ) – telefonisch unter 0341 123-6711 oder persönlich vor Ort, dienstags 14 bis 17 Uhr.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vergibt den Umweltpreis im nächsten Jahr zum 31. Mal für neuartige Ideen, die in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Entlastung der Umwelt beitragen oder zukünftig beitragen werden. Die eingereichten Leistungen und Projekte sollten innovativ sein und einen Modellcharakter sowie Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Der Preis gilt mit 500.000 Euro als eine der höchstdotierten Ehrungen Europas. Mehr als 200 Persönlichkeiten und Institutionen, darunter der Deutsche Städtetag dürfen Vorschläge einbringen. Als Mitglied des Deutschen Städtetags kann auch die Stadt Leipzig Kandidaten aus der Region für den Preis vorschlagen.

Weitere Informationen

www.dbu.de

Auch interessant

Mehrweg: Stadtreinigung berät Gastro

Mehrweg: Stadtreinigung berät Gastro Wer sein Essen „to go“ bestellt, soll es künftig in Mehrweg- …