Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Anstelle von Rashica: Hertha BSC offenbar vor der Übertragung von Marseille Professional Radonjic – Darlehen mit Kaufoption?

Hertha BSC zieht kurz vor dem Ende des Transferfensters weiterhin viel Aufmerksamkeit auf sich: Neben Weltmeister Sami Khedira soll offenbar ein weiterer Spieler für den linken Flügel verpflichtet werden. Und wie Kicker und Bild berichten, hat Nemanja Radonjic von Olympique Marseille die Wahl getroffen. Der 24-jährige Serbe soll in den Fokus gerückt sein, nachdem Werder Bremen Berlins Bemühungen um Milot Rashica eingestellt hatte.

Anzeige

Radonjic soll bereits auf dem Weg in die deutsche Hauptstadt sein, um sich bei der „alten Dame“ untersuchen zu lassen. Mit dem traditionellen französischen Klub Marseille sollen sich die Hertha-Manager bis zum Ende der Saison auf eine Ausleihe geeinigt haben. Dann sollte es für den 24-fachen serbischen Nationalspieler eine Kaufoption zwischen elf und zwölf Millionen Euro geben.

Radonjic wurde 2014 vom AS Roma entdeckt, als er für den rumänischen Verein Academia Hagi spielte. Bei den Römern konnte er sich jedoch nicht nachhaltig durchsetzen und wechselte 2017 zu Red Star Belgrade. Er erzielte seinen Durchbruch beim serbischen Hauptstadtklub, woraufhin ihn Olympique Marseille 2018 für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro verpflichtete. In der laufenden Saison hat er 14 Spiele in der Ligue 1 und der Champions League bestritten, zwei Tore erzielt und einen Assist beigesteuert. In Hertha soll er den Engpass am linken Flügel beheben, der durch die Verletzung von Javairo Dilrosun verursacht wurde.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Leipzig begrüßt Libyen – Stadt Leipzig

Auf unserer Website werden nur technische Cookies verwendet. Für statistische Zwecke verwenden wir Cookie-freie Website-Statistiken …

Schreibe einen Kommentar