cloud-mining

Abschied von einem Mann des Aufschwungs – Bürgermeister Uwe Albrecht geht

Geschäftsentwickler knüpfen Kontakte, treten in einen Dialog und vertiefen Beziehungen. All dies geschieht oft ohne viel Aufhebens. Sie brauchen oft einen langen Atemzug vor dem Knall, ihre Mission ist erfüllt. Uwe Albrecht hat dieses Durchhaltevermögen, kann in vielen kleinen Schritten und kontinuierlich auf potenzielle Partner zugehen, vorausdenken, erkennen und anbieten, was kleine und große Unternehmen oder mittlere Unternehmen brauchen.

Im Moment macht er keinen Unterschied. „Ich muss in einer äußerst ungünstigen Situation loslassen“, bedauert der 63-Jährige, der am 18. September 2020 seinen letzten Arbeitstag hatte. „Jetzt, da viele Unternehmen die langfristigen Auswirkungen von Corona spüren, ist die Die Erwartungen an die Stadt sind sehr hoch, das habe ich erlebt. Wir haben hier bisher drei Hilfsprogramme gestartet. Ich hätte an dieser Stelle gerne weitergemacht. “ Der Leipziger Stadtrat hat jedoch im Frühjahr beschlossen, strukturelle Änderungen innerhalb der Verwaltung vorzunehmen, weshalb sein Sitz vorerst frei bleibt.

Beginnen Sie bei 20 Prozent Arbeitslosigkeit

Das wäre 2006 undenkbar gewesen. Als der studierte Automobilingenieur mit viel Erfahrung in der Arbeit politischer Komitees das Amt übernahm, lag die Arbeitslosigkeit in Leipzig bei 20 Prozent. „Eine Hauptaufgabe, die in Zahlen formuliert ist“, erinnert er sich. „Es war wichtig, die Auswanderung zu verhindern, gut qualifizierte Leute zu finden, sich mit Universitäten und Arbeitsmarktteilnehmern an den Tisch zu setzen und vor allem zuverlässig zu sein und Optimismus zu verbreiten.“ Das ist sein Zeitplan bis heute, wenn es darum geht, bestehende Unternehmen zu erhalten, Investoren zu finden und Unternehmensgründungen zu ermöglichen sowie Fachkräfte und junge Talente zu gewinnen.

Seite an Seite mit dem Oberbürgermeister

„Uwe Albrecht ist ein wertvoller Begleiter für mich“, lobte Bürgermeister Burkhard Jung Albrechts pragmatische, bescheidene und strukturierte Art, Herausforderungen anzugehen. „Wir sind unseren gemeinsamen Weg gegangen, als Leipzig einen beachtlichen Aufschwung erlebte“, sagte Jung.

Ja, Albrechts Erfolg oder der seines Teams ist beeindruckend: 5.047 mehr Unternehmen, die Gewerbesteuer zahlen, 164 Millionen Euro mehr Gewerbesteuer und 38 Prozent mehr sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter wurden 2019 im Vergleich zu 2006 eingestellt. Unter seiner Schirmherrschaft wurden Unternehmen wie DHL , Amazon, Mercateo und Beiersdorf haben sich für Leipzig entschieden, ebenso wie Behörden, einschließlich der Agentur für Sprunginnovation.

Aber er wollte nie nur für die Großen Bürgermeister werden. „Mittelständische Unternehmen waren mir schon immer wichtig. Nicht eine Person schafft aus heiterem Himmel 100 Arbeitsplätze, aber im Laufe der Jahre vielleicht zehn mal zehn. Das hat einen ähnlichen Effekt.“

Auch das Auslandsgeschäft fiel in sein Portfolio. „Das macht nur Sinn, wenn Sie immer wieder Ihr Gesicht zeigen“, weiß Albrecht. Das tat er in Moskau, Japan, Vietnam, der Schweiz, den USA, China oder Italien und auch gerne mit dem Gewandhausorchester als Türöffner. Und er nimmt tolle Erinnerungen mit, zum Beispiel den Besuch des Papstes im Vatikan im April 2012 zum 85. Geburtstag von Benedikt XVI.

Weitere Kenntnisse in der Digitalisierung sind erforderlich

Erfolg schafft Spielraum. In seinen frühen Jahren waren diese für Albrecht nicht so reichlich vorhanden. „Wir mussten das Budget konsolidieren, wir mussten Land verkaufen, es tat weh. Heute haben wir unsere Strategie in der Immobilienpolitik geändert und uns auf Pachtverträge und Konzeptverkäufe gestützt.“ Eine der wichtigsten zukünftigen Aufgaben in der Abteilung ist seit mehreren Jahren die Digitalisierung. „Corona hat alles gezeigt, was hier möglich ist, aber wir brauchen noch viel Fachwissen von Wissenschaft und Unternehmen.“

Was seine eigene Zukunft betrifft, ist Albrecht unentschlossen. „Der Familienrat muss sich noch treffen“, lächelt der Ehemann und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Gesund bleiben, Zeit zum Radfahren und für die Handballspieler des SC DHFK sowie Durchhaltevermögen für alles, was auftaucht – zumindest ist das eine gute Ausgangsposition.

Auch interessant

City startet Förderpaket für Innenstadt, Stadtteilzentren und Hauptstrecken nach Corona – Stadt Leipzig

Das Konzept wird von der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Handelskammer Leipzig und dem City Leipzig …

Schreibe einen Kommentar

How to whitelist website on AdBlocker?