Informationsflyer aus Stadt und Polizei informieren über Betrug – Stadt Leipzig

Der Informationsflyer des Leipziger Stadtpräventionsrates (Leipziger Stadtverwaltung und Leipziger Polizei) informiert über neue Betrugsfälle und gibt Tipps, worauf Sie achten müssen, um nicht auf Betrugsversuche am Telefon oder an der Haustür hereinzufallen. Es ist in öffentlichen Einrichtungen und im Leipziger Impfzentrum erhältlich.

Erkennen Sie versuchten Betrug rechtzeitig

Die Stadt Leipzig engagiert sich sehr im Bereich der Sicherheit von Senioren „, sagt Bürgermeister Heiko Rosenthal.“ Aufgrund der Koronapandemie sind viele Angebote derzeit leider nur in begrenztem Umfang für ältere Menschen verfügbar. Mit dem Informationsflyer zu Corona-Betrug möchten wir Sie dabei unterstützen, versuchten Betrug zu erkennen und sich korrekt zu verhalten. „“

Umfassende Handlungsempfehlungen

Leipziger Polizeichef René Demmler: „In diesen Situationen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und einige wichtige Maßnahmen zu beachten. Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung, geben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Fremde weiter, stellen Sie sicher, wer Sie sind mit müssen es tun und nur Informationen von offiziellen Stellen vertrauen. „

Die Koronapandemie spielt Betrügern auf zwei Arten in die Hände: Zum einen nutzen sie die Unsicherheit oder Unwissenheit vieler Menschen in Bezug auf Covid-19 aus und passen bekannte Betrügereien entsprechend an. Die Opfer berichteten beispielsweise, dass ihnen ein Impfstoff zum Verkauf angeboten worden war oder dass sie hohe Sofortzahlungen für die Behandlung kranker Verwandter leisten mussten. Andererseits spielt die Einschränkung sozialer Kontakte eine wichtige Rolle, da dies das Gefühl erhöhen kann, bei Senioren allein zu sein.

Fast alle Betrügereien haben das Gleiche, dass die Täter Druck ausüben und ihren (potenziellen) Opfern nicht die Möglichkeit geben, einen Moment innezuhalten, die Plausibilität der Angelegenheit zu überprüfen oder Verwandte zu kontaktieren. In den meisten Fällen erkennen die Opfer erst danach, auf welche unerhörte Geschichte sie sich verliebt haben.

Die Aufklärungsarbeit im Bereich der Straftaten Benachteiligung älterer Menschen trägt Früchte. Senioren wenden sich immer wieder an die Polizei, um verdächtige Situationen zu melden. Der Städtische Präventionsrat Leipzig (KPR) möchte ältere Menschen sensibilisieren, versuchten Betrug als solchen anzuerkennen und sich wirksam vor hohen Verlusten zu schützen.

Informationen zur Sicherheit von Senioren

ist auf der KPR-Website unter verfügbar
www.leipzig.de/kpr.
Dort steht auch der Informationsflyer zu Corona-Betrug zum Download zur Verfügung.

.

Auch interessant

Monitoringbericht und weitere Berichte zum Wohnungswesen – Stadt Leipzig

Baubürgermeister Thomas Dieberg sagt: „Leipzig soll auch weiterhin ein attraktiver Wohn- und Wohnort für alle …

Schreibe einen Kommentar

How to whitelist website on AdBlocker?