Neue Stadtklimaanalyse liefert Informationen zu Stresssituationen im Lebens- und Arbeitsumfeld – Stadt Leipzig

„Fehlende oder stark reduzierte Niederschläge seit Monaten sowie ein ‚Rekordsommer‘ nach dem anderen zeigen deutlich, dass der Klimawandel auch in Deutschland angekommen ist. Insbesondere im städtischen Umfeld sind in den nächsten Jahren weitere steigende Wärmebelastungen zu erwarten Jahre „, erklärte der Bürgermeister des Klimas Heiko Rosenthal. „Mit der jetzt verfügbaren interaktiven Webanwendung können sich die Leipziger über die Stresssituation in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld informieren und sich gegebenenfalls besser schützen. Darüber hinaus bilden die Ergebnisse die Grundlage für die Stadtverwaltung gezielte Gegenmaßnahmen zu ergreifen. „

Die Analyse des Stadtklimas zeigt Hitzestress

Peter Wasem, Leiter des Amtes für Umweltschutz und amtierender Leiter der Abteilung für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz: „Die aktuelle Stadtklimaanalyse für Leipzig verbindet die bisherigen Studien zum Stadtklima mit verschiedenen Methoden und setzt sie in neuer Qualität fort. Detailliert Aussagen können jetzt gemacht werden Eine Tagesanalyse zeigt auf ganzer Linie, welchen Wärmebelastungen Menschen im Freien ausgesetzt sind. Eine Nachtanalyse zeigt das komplexe Zusammenspiel zwischen dem teilweise stark beheizten, teilweise weniger beheizten Siedlungsbereich und den Funktionen der nachts ausgleichenden Grünflächen „Daraus ergeben sich Handlungsoptionen für die Siedlungsgebiete in der Planungsberatungskarte (PHK). Die Grünflächen werden nach ihrer Funktion im nächtlichen Ausgleichsprozess und tagsüber als Erholungsgebiet bewertet.

Die Analyse des Stadtklimas wird die Grundlage für verschiedene Aktivitäten der Stadt bilden. Erwähnt werden sollte die Umsetzung des Fachkonzepts für Freiraum und Umwelt aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) und der Entschließung zum „10-Punkte-Programm gegen Wärme im Stadtgebiet“. Dies beinhaltet die Reduzierung der Wärmebelastung, beispielsweise durch Sicherung und Aufwertung der Freiflächen, Kontrolle der Redensifizierung oder gezielte Installation von Taschenparks (Miniaturgrünflächen).

Umfangreiche Daten zum Mikroklima

Mit dieser Untersuchung steht erstmals ein umfassender Datensatz zum Mikroklima, zum Strömungsfeld und zur Wärmebelastung der Leipziger zur Verfügung, der nun in einer zweiten Phase weiter analysiert wird. Beispielsweise werden die Kaltluftprozesse in der Nacht genauer untersucht. Dann wird bekannt sein, welches Ackerland für die Stadt besonders wertvolle Kaltluftproduktionsgebiete ist, wo die Kühlluftmassen entlang strömen können und in welchen Siedlungsgebieten sie sich letztendlich auswirken. Darüber hinaus wird ein „klimatisches Rehabilitationsgebiet“ aus bereits kritischen Gebieten und anderen Gebieten geschaffen, die durch die Verdichtung und den Klimawandel besonders gefährdet sind. Für diesen Bereich werden spezifische Maßnahmen festgelegt, die jeweils zur Linderung der Situation beitragen könnten.

Termine und weitere Informationen

www.leipzig.de/stadtklima/

.

Auch interessant

Mit einem Klick zu den Trinkwasserquellen in Leipzig: Virtuelle Wasserwerke in Betrieb – Stadt Leipzig

Unter www.L.de/wasserwerk-virtuell Ab dem 19. März 2021 können Interessenten direkt von zu Hause aus einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?