Die Stadt Leipzig kooperiert mit „Omas for Future“ – Stadt Leipzig

„Omas for Future“ ist eine selbst gegründete Initiative, mit der die Stadt nun ihre erste gemeinsame Kampagne gestartet hat. „Für Aluna, für Leo, für Malte“ heißt die Kommunikationskampagne, die Peter Wasem am 16. März 2021 zusammen mit Cordula Weimann, Gründerin von „Omas for Future“, präsentierte.

Drei Themen im Zentrum

Der Schwerpunkt liegt auf drei Themen, mit denen die Bürger gezielt angesprochen werden sollten:
1. Lassen Sie das Auto stehen und nutzen Sie Fahrrad, Bus und Bahn, um zur Umwandlung in eine klimaneutrale Stadt beizutragen.
2. Wechseln Sie zu Bio und bewahren Sie so Schmetterlinge und andere Insekten vor dem Aussterben.
3. Pflanzen Sie Bäume, weil Bäume nicht nur Sauerstoff erzeugen, sondern auch Wasser im Boden binden. Sie beherbergen viele Tierarten und ausgezeichnete Bodenverbesserer.

Kenntnis der „Omas“ für die Stadt

Seit ihrer Gründung im Herbst 2019 hat die Initiative „Omas for Future“ umfangreiche, wissenschaftlich fundierte Daten darüber zusammengestellt, wie Einzelpersonen im Alltag häufig kleine Änderungen vornehmen können, um ein umweltfreundlicheres Leben zu führen. Dieses Wissen in den Bereichen globale Erwärmung, Artensterben, Ressourcenknappheit und Plastik sollte der Stadt nun zur Verfügung stehen.

Auch interessant

Beratung für Leipziger Immobilienbesitzer im Umweltinformationszentrum – Stadt Leipzig

Ab sofort können sich Eigentümer jeden Donnerstag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr unter 0341 123-6711 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?