Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Zweitligakonferenz im Live-Ticker: Paderborn trifft Darmstadt, Würzburg empfängt Heidenheim

Für den SV Darmstadt geht der Kampf um den Verbleib in der 2. Bundesliga am Freitagabend (18.30 Uhr / Sky) beim SC Paderborn weiter. Derzeit haben die Lilien noch einen Vorsprung von vier Punkten vor dem Abstieg und dem ersten direkten Abstiegsplatz. „Wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren und die Defensivarbeit in den Vordergrund stellen. Ich gehe davon aus, dass wir alles gnadenlos gegen Paderborn verteidigen werden. Wir müssen alles tun, um so wenig Torchancen wie möglich zu ermöglichen“, sagte SVD-Trainer Markus Anfang. Die Ostwestfalen stecken derzeit mit 31 Punkten in der Tabellenmitte fest.

Anzeige

Würzburger Kickers ist ganz unten in der Liga und will sich mit seinen jüngsten Erfolgen im eigenen Stadion den Weg zu den Rettungsplätzen in der 2. Bundesliga erkämpfen. „Wir wollen weitermachen“, kündigte Trainer Bernhard Trares mit Blick auf zwei Heimsiege in Folge und kürzlich vier ungeschlagene Heimspiele in Dallenberg an. Die Würzburger Mannschaft liegt sechs Punkte hinter dem Abstiegsrang 16 und erhält die Form stark 1. FC Heidenheim.

Der Rivale des Würzburger Teams war „unglaublich stark im Duell, unglaublich körperlich“, sagte Trares: „Es wird einen Kampf um Abnutzung geben.“ Heidenheim konnte mit einem Sieg die Lücke zum Abstiegsplatz auf nur vier Punkte verkürzen.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Stadtrat genehmigt Doppelbudget 2021/2022 mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro – Stadt Leipzig

Andererseits war 2019 mit seiner guten wirtschaftlichen Stärke und dem sprudelnden Steuereinkommen das erfolgreichste Jahr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?