Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Disney schließt mindestens 60 Geschäfte in Nordamerika

Glendale. Der US-amerikanische Unterhaltungsriese Walt Disney will seine Präsenz im klassischen Einzelhandel deutlich reduzieren und sich stattdessen mehr auf das Online-Shopping konzentrieren. Der Beginn sollte in diesem Jahr mit der Schließung von mindestens 60 Filialen in Nordamerika erfolgen, wie die Gruppe am Mittwoch (Ortszeit) bekannt gab. In Zukunft möchte sich Disney auf den Ausbau seiner E-Commerce-Plattform konzentrieren.

Während der Pandemie verlagerte sich das Geschäft ins Internet, sagte Disney-Managerin Stephanie Young. Nach eigenen Angaben hatte die Gruppe kürzlich über 300 „Disney Stores“ mit Flaggschiff-Filialen weltweit, darunter am Times Square in New York. Disney betonte, dass Kunden auch weiterhin Zugang zu zahlreichen Geschäften haben, beispielsweise in den Themenparks und von Drittanbietern auf der ganzen Welt.

Disney gab zunächst keine Auskunft darüber, wie viele Arbeitsplätze aufgrund der Schließungen verloren gehen werden. Die Mickey Mouse Group hatte bereits angekündigt, im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 rund 32.000 Mitarbeiter zu entlassen. Insbesondere Disneys Vergnügungsparks und Kreuzfahrten leiden massiv unter der Pandemie. Vor der Krise hatte Disney noch über 100.000 Mitarbeiter in dieser Abteilung.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Stadtrat genehmigt Doppelbudget 2021/2022 mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro – Stadt Leipzig

Andererseits war 2019 mit seiner guten wirtschaftlichen Stärke und dem sprudelnden Steuereinkommen das erfolgreichste Jahr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?