Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Corona in der Tschechischen Republik: Freizügigkeit für Bürger eingeschränkt

Prag. Die Tschechische Republik hat die Freizügigkeit ihrer Bürger seit mindestens drei Wochen massiv eingeschränkt. Das Land ist stark von der Koronapandemie betroffen. Menschen dürfen ihren Bezirk nur noch in Ausnahmefällen verlassen. Am Montagmorgen begann die Polizei mit strengen Kontrollen auf Straßen und Zügen. „Wir werden überall sein, auch auf den kleinsten Kreisstraßen“, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Im Zweifelsfall wollen die Beamten am Anfang nachsichtig sein. Aber wenn jemand offensichtlich die Regeln missachtet, wird das natürlich bestraft, betonte der Sprecher. Das ist schon passiert, aber es ist noch zu früh, um Bilanz zu ziehen. Es drohen Bußgelder in Höhe von knapp 400 Euro. An einigen Stellen gab es wegen der Kontrollen Staus.

Reisen zur Arbeit, zum Arzt und zu Behörden über Bezirksgrenzen hinweg sind möglich, wenn schriftliche Beweise mitgeführt werden. Es ist weiterhin erlaubt, die Tschechische Republik zu verlassen. Mehr als 25.000 Polizisten und bis zu 5.000 Soldaten nehmen an den Kontrollen teil. In Online-Kommentaren wurde Kritik geübt. Viele Benutzer schrieben, dass dies selbst im Kommunismus nicht existierte.

Höchste Neuinfektionsrate bei Korona in der EU

Hintergrund ist, dass die Tschechische Republik die höchste Rate an Koronainfektionen aller EU-Länder aufweist. Am Montag meldeten die Behörden innerhalb von 24 Stunden 4.557 neue Fälle. Seit Beginn der Pandemie gab es mehr als 1,2 Millionen Infektionen und 20.469 Todesfälle. Das Land hat rund 10,7 Millionen Einwohner.

Nach den neuesten Zahlen des EU-Gesundheitsamtes ECDC gab es in der Tschechischen Republik innerhalb von 14 Tagen 1.120 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Für Deutschland lag der Wert bei 123 – fast zehnmal niedriger. Die Testrate in der Tschechischen Republik ist jedoch etwas höher als in Deutschland.

Kritiker der Regierung unter Premierminister Andrej Babis gehen nicht weit genug. Der Gewerkschaftsbund CMKOS forderte über Ostern eine einwöchige Pause in den Fabriken. Das Kabinett plant nur regelmäßige Tests für Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Stadtrat genehmigt Doppelbudget 2021/2022 mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro – Stadt Leipzig

Andererseits war 2019 mit seiner guten wirtschaftlichen Stärke und dem sprudelnden Steuereinkommen das erfolgreichste Jahr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?