Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Alina Merkau ist wieder schwanger

Gute Nachrichten für Fernsehmoderatorin Alina Merkau: Die 34-Jährige bestätigte ihre zweite Schwangerschaft am Montagabend auf Instagram mit einem aktuellen Foto ihrer runden Babybauch.

Merkau ist auf dem Foto vor einer grauen Wand zur Seite gedreht. Sie hält ihren Bauch in den Händen und sieht angeblich geschockt aus. „Oh hi“, heißt es in der Beschreibung des Beitrags. Zu diesem Zweck verwendet die Moderatorin von „Sat.1 Breakfast TV“ ein Engel-Emoji und ein Herz – zur Freude ihrer rund 218.000 Anhänger. Zum Beispiel schreibt Radiokollege Simon Beeck: „Wie schön für Sie drei … äh … vier.“ Andere Bekannte und Freunde, darunter Motsi Mabuse und Vanessa Blumhagen, sowie Fans, gratulieren über die Kommentarfunktion.

#roundtwo: Alina Merkau erwartet ihr zweites Kind

Neben „Liebe“, „Familie“ und „Babyontheway“ enthält das Foto auch das Hashtag „Roundtwo“. Für die 34-Jährige ist es die zweite Schwangerschaft nach der Geburt ihrer ersten Tochter Rosa im August 2016. Die Ankündigung für das erste Baby erfolgte am 24. Februar – vor fast genau fünf Jahren. Merkau ist seit acht Jahren mit ihrem Ehemann Rael Hofmann zusammen und die beiden sind seit 2018 verheiratet.

Die 34-Jährige steht seit über 20 Jahren vor der Kamera und moderiert seit 2014 neben Matthias Killing „Sat.1 Breakfast TV“.

Merkau im „Breakfast TV“: Name wird später bekannt gegeben

Auch in der Show freuen sich die Kollegen über die Neuigkeiten am Dienstag. Mehr Informationen können sie aber nicht aus Merkau herausholen: Die Bekanntgabe des Namens ihres zweiten Kindes lässt noch lange auf sich warten. Obwohl der Moderator eine Auswahl an Vorschlägen hat, ist das Geschlecht des Babys noch nicht bekannt. „Die Hauptsache ist, dass es gesund ist“, erklärt sie.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Mehr Impfstoff in Corona-Hotspots – und „kein Eröffnungsrausch“

Bayern und Sachsen wollen im Kampf gegen Corona noch enger zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?