Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Die Parteien suchen nach der Corona-konformen Kampagne

Berlin. Wahlkämpfe sind eigentlich eine etablierte Sache. Es gibt Großveranstaltungen, Informationsstände, Poster, Flugblätter. Die Kandidaten stehen in Fußgängerzonen oder vor Werkstoren, um für sich zu werben. Aber wie funktioniert es bei einer Pandemie, wenn Entfernungsregeln gelten und Versammlungen verboten sind?

Die Frage wird derzeit unter den Wahlkämpfern im Parteizentrum heiß diskutiert. Im Superwahljahr 2021 mit sechs Landtagswahlen und den Bundestagswahlen im September suchen sie nach Strategien für einen koronakonformen Wahlkampf.

Bei den Grünen ist dies die Aufgabe von Bundesgeschäftsführer Michael Kellner. „Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass im Sommer Großveranstaltungen stattfinden können“, sagt Kellner vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Es ist bedauerlich, wenn der normale Wahlkampf nicht möglich ist. „Aber wenn das ganze Leben in der Koronapandemie digital ist, muss der Wahlkampf auch digital sein.“

Video

Superwahljahr 2021: Wahlen in Bund und sechs Bundesländern

Wer kommt nach Angela Merkel und welche Allianz folgt dem ungeliebten GroKo? Deutschland steht vor einem spannenden Wahljahr. © dpa

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil erwartet eine grundlegend andere Kampagne. „Wir planen nicht so viel mit Großveranstaltungen auf den Marktplätzen der Republik und konzentrieren uns stattdessen bis zum Sommer mehr auf das Digitale“, sagt Klingbeil gegenüber dem RND. „Seit diesem Monat schicken wir unseren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz auf eine virtuelle Tour durch die Wahlkreise.“

In digitalen Stadthäusern spricht Scholz mehrmals pro Woche mit Bürgern über seine „zukünftigen Missionen für Deutschland“, berichtet Klingbeil. Der Parteitag, auf dem die SPD im Mai ihr Regierungsprogramm verabschieden will, soll ebenfalls vollständig digital stattfinden.

Auch bei der CDU gehen viele Wahlkämpfe online. „Der diesjährige Bundestagswahlkampf wird viel digitaler“, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak gegenüber dem RND. „Ein Vorteil ist, dass Sie mit digitalen Formaten eine große Anzahl von Menschen viel schneller erreichen können – und dass dies für sie weniger Aufwand bedeutet als die Teilnahme an einer Marktrallye oder einer öffentlichen Konsultation.“

Sorgen Sie sich, von Facebook, Twitter und Co. abhängig zu sein.

Die Websites der Parteien werden immer wichtiger, ebenso wie Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram. Auf diese Herausforderung muss man reagieren, sagt Kellner: „Bisher gibt es im Internet keine Regeln für Wahlkämpfe. Das wäre aber wichtig. Es sollte nicht allein den Plattformbetreibern überlassen werden, Transparenz und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. „“

Die Macht der Plattformbetreiber ist nicht das einzige Anliegen der Kampagnenplaner. Sie befürchten auch, dass digitale Kampagnen wichtige Bevölkerungsgruppen wie ältere Wähler umgehen könnten.

Deshalb werden die Kampagnen nicht nur digitaler, sondern gleichzeitig auch analoger. Die Grünen wollen zum Beispiel doppelt so viele großformatige Plakate anbringen wie im letzten Bundestagswahlkampf. „Wahlplakate werden oft angelächelt. Aber diesmal werden sie wahrscheinlich noch wichtiger als gewöhnlich sein. Schließlich werden sie alle erreichen “, sagt Geschäftsführer Kellner.

Die CDU setzt auch weiterhin auf klassische Wahlkampfinstrumente – die sie jedoch an die neuen Umstände anpassen muss. „Dann geht es nicht mehr um Tür zu Tür, sondern von Gartentor zu Gartentor“, sagt Generalsekretär Ziemiak. Und natürlich gilt immer Folgendes: Abstand halten, Maske aufsetzen und Hygienemaßnahmen beachten.

Klassische Marktplatzveranstaltungen? Vielleicht im Sommer

SPD-Generalsekretär Klingbeil plant in eine ähnliche Richtung, will aber die Hoffnung, dass ab Sommer noch klassische Formate möglich sind, nicht ganz aufgeben. „Wenn es die Corona-Situation erlaubt, werden wir natürlich mit Olaf Scholz und unseren Kandidaten wieder in der Fußgängerzone und vor der Haustür sein“, sagt er.

Die Linkspartei, deren Mitglieder im Durchschnitt jünger als die Union oder die SPD sind, sieht Vorteile durch die Digitalisierung. Die baden-württembergische Spitzenkandidatin Sahra Mirow freut sich, dass ihre Partei viele online-affine Mitglieder unter 35 hat. „Davon profitieren wir derzeit sehr.“

Für die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, in denen am 14. März Wahlen stattfinden, plant der linke Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler eine vom Bundesvorstand unterstützte Führung. Wenn Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler wie erwartet Ende Februar zu den neuen Bundesvorsitzenden der Linken gewählt werden, wird am 8. März eine gemeinsame Veranstaltung für den Internationalen Frauentag vorbereitet.

Und die Parteien bereiten sich auf etwas anderes vor: Aufgrund der Pandemie könnte es einen höheren Anteil an Postwählern geben. „Das ändert auch etwas: Sonst konzentrieren wir uns mit größter Anstrengung auf die letzten Stunden vor dem Wahltag. Jetzt brauchen wir eine Art Eichhörnchenstrategie “, sagt Kellner, Geschäftsführer der Grünen.

„Eichhörnchen sammeln im Spätsommer Vorräte, damit sie ein gutes Kissen für den Winter haben. Wir lassen uns davon leiten: Wir müssen sechs bis acht Wochen anwesend sein und Stimmen sammeln, damit wir die Wahl gewinnen können und die nächste Regierung grün ist. Das erfordert viel Ausdauer. „“

CDU-Mann Ziemiak möchte gezielte Kampagnen und angepasste Zeitpläne einsetzen, um Postwähler anzuziehen.

Die Wahlkämpfe sind aufgrund der größeren digitalen Inhalte nicht billiger. „Gute und sichere Technologie hat ihren Preis“, sagt Grünen-Geschäftsführer Kellner. Die Parteien gaben im letzten Jahr der Bundestagswahl 2017 über 70 Millionen Euro aus. Im Korona- und Superwahljahr 2021 ist es unwahrscheinlich, dass es weniger wird.

Inspiriert vom LVZ Newsticker -> Zum kompletten Artikel

Auch interessant

Im Falle einer Koronaverletzung: Nach Angaben der Polizei floh Embolo über das Dach - Gladbach-Trainerin Rose kündigt Rückkehr an

Wann beginnt der Frühling und wie ist die Tagundnachtgleiche?

Mit Beginn des Frühlings erwacht die Natur. Die Pflanzen bekommen ihre ersten Knospen, die ersten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How to whitelist website on AdBlocker?